Tennisvereine in Bremen dürfen die Plätze öffnen

Ab Samstag, 25. April 2020

Ab Samstag, 25. April 2020, dürfen die Tennisvereine in Bremen ihre Plätze öffnen. Dies gab der Bremer Senat am Freitagmittag auf der Pressekonferenz bekannt. Voraussetzung ist die Einhaltung des Kontakt- und Versammlungsverbotes. Die Bremer Vereine sind aufgefordert ein Hygiene- und Pandemiekonzept zu erstellen.

Bei Fragen bitte an den Landessportbund Bremen wenden – hier.

„Natürlich freuen wir uns, wenn ab Samstag in Bremen wieder Tennis gespielt werden kann. Ich hätte mir jedoch dringend ein zwischen den Bundesländern abgestimmtes und einheitliches zeitliches Vorgehen gewünscht“, sagt TNB-Präsident Raik Packeiser. „Ich bitte nachdrücklich um ein verantwortungsbewusstes Verhalten, das strikte Einhalten der verabschiedeten Hygieneregeln und die Vermeidung von Tennistourismus aus den umliegenden Vereinen. Wir stehen in einem stetigen, vertrauensvollen und intensiven Dialog mit dem Innenministerium sowie dem Landessportbund und bemühen uns um Lockerungen, gehen aber alles mit Realismus an.“

In den kommenden Stunden werden die Bremer Vereine eine Verordnung des Landessportbundes Bremen mit allen Vorgaben erhalten. Diese wird auch auf der TNB-Homepage veröffentlicht, ebenso wie ein Hygienekonzept des TNB.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE