13.06.2024 12:59 Uhr

Talentino is amused

Streettennis Tour – Quer durch Niedersachsen ein voller Erfolg

Eine erfolgreiche Tour mit vielen lachenden Kinderherzen, nervenaufreibenden Ballwechseln, fleißigen Helfern und einer zufriedenen Tourleitung geht zu Ende. Die Talentino-Streettennis Tour 2024 führte das TNB-Activity-Team gemeinsam mit Wiesel Talentino, seines Zeichens Maskottchen der Veranstaltungsreihe, diesmal von West- bis Ost-Niedersachsen und zu rund 2000 Schulkindern. Diese schwangen auf Kleinfeldern und Low-T-Ball-Anlagen die Schläger und vergnügten sich auch an den abwechslungsreichen Spielstationen, die ihr motorisches Geschick auf die Probe stellten. Ein gelungenes Event, das nach einer Fortsetzung schreit.

Von Bad Bentheim über Wolfenbüttel bis Schöningen

Die diesjährige Talentino-Streettennis Tour machte an insgesamt vier niedersächsischen Orten Station. Sie startete am 30.05.24 in Bad Bentheim und endete am 05.06.2024 in Schöningen. Zwischenhalt wurde in Emlichheim und Wolfenbüttel eingelegt. Mit dabei und voller Tatendrang: Nicolas Sanchez de la Torre, Inklusions- und Vereinsberater des TNB, sowie sein zwölfköpfiges Activity-Team. 

In allen Städten warteten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler schon sehnsüchtig auf das TNB-Team sowie Maskottchen Talentino, welches auch prompt Autogramme verteilen musste.

Spannend zudem: In jedem Ort fand sich Talentino in einer neuen Szenerie wieder. So wurde in Bad Bentheim kurzerhand der Schulhof der Gildehaus Schule zur Tennisanlage umfunktioniert. In Wolfenbüttel schlugen die Kinder inmitten der Innenstadt auf. 

„In diesem Jahr hätten die Orte, an denen wir mit der Streettennis Tour aufgetreten sind, nicht unterschiedlicher sein können“, schwärmt Sanchez de la Torre. „Wir waren auf einem Schulhof und der anliegenden Straße, auf einer freistehenden großen Sportanlage, auf einem Schlossplatz direkt in der Innenstadt und wieder auf einem Sportplatz mit direkter Anbindung an einen Tennisverein.“

Und die Orte hätten auch nicht weiter auseinander liegen können; es ging von der niederländischen Grenze bis hin zur Grenze mit Sachsen-Anhalt.

Die diesjährige Streettennis Tour führte an folgende Orte:

  1. 30. Mai: TC RG Bad Bentheim/Gildehaus

  2. 31. Mai: TC Blau Weiß Emlichheim

  3. 04. Juni: Wolfenbüttler THV

  4. 05. Juni: MTV Schöningen

Schülerinnen und Schüler mit viel Spaß und Ehrgeiz dabei

So unterschiedlich die Szenerien auch sein mochten, eines blieb doch gleich: alle Kinder waren mit Feuereifer dabei und versuchten, die Klassenwettbewerbe auf den Kleinfeldern zu gewinnen. Auch wer dies nicht schaffte, hatte keinen Grund, Trübsal zu blasen. Vielmehr durften sich ausgeschiedene Schülerinnen und Schüler direkt zu einigen spannenden Spielstationen begeben, an denen ihre Geschicklichkeit auf die Probe gestellt wurde. Und sogar für eine künstlerische Note war gesorgt:

Beim Malwettbewerb kam auch das künstlerische Talent der Kinder zum Zuge. (Foto: TNB)

„Wir haben an den einzelnen Tagen bis zu 31 Felder aufgebaut, je nach Klasse Low-T-Ball-Felder oder Kleinfelder. Da wir mit dem Wetter Glück hatten, konnten die Kinder den ganzen Schultag lang Sport treiben, toben und Spaß haben“, erläutert Tourleiter Sanchez de la Torre. 

Es ist immer wieder erstaunlich, wie begeistert Kinder sein können, wenn sie sich einfach miteinander bewegen können. Kein TikTok, Instagram oder WhatsApp wird benötigt, um in glückliche Kindergesichter zu sehen.

Das Hauptprogramm wurde vom TNB-Team organisiert und durchgeführt:

  1. Eröffnungszeremonie

  2. Gemeinsames Warm-up mit Talentino

  3. Wettkampf

  4. Siegerehrung der Klassenbesten

  5. Finalspiele

  6. Ehrung der Tagessieger- und siegerinnen

  7. Abschlusszeremonie

Das Rahmenprogramm mit mindestens sechs Stationen organisierten die jeweiligen Vereine, wobei viele Vereine auch mehr anboten. „So hatten wir in einem Verein über zwölf großartige Stationen; die Freiwillige Feuerwehr war vor Ort und ein KSB war noch zusätzlich mit seinem Rahmenprogramm dabei“, erzählt Sanchez de la Torre zufrieden.

TNB-Activity-Team und viele fleißige Helfer im Einsatz

Für die diesjährige Talentino-Streettennis Tour wurden vier Vereine ausgewählt, die sich ein halbes Jahr lang auf die Veranstaltung am jeweiligen Standort vorbereiteten. „Für viele war es die erste Streettennis Tour und so waren die Helfer aus den Vereinen im Vorfeld etwas aufgeregt“, schmunzelt Sanchez de la Torre.  

Diese Aufregung wäre jedoch gar nicht nötig gewesen, denn durch die Unterstützung der bis zu 90 Helfer und Helferinnen lief jeder Aktionstag wie am Schnürchen. Die Vereine stellten ca. 30 Helfer und mehr pro Tag. Diese wurden von einem großen Team des TNB, welches den Tag vor Ort professionell organisierte, unterstützt. Zusätzlich fungierten Schüler und Schülerinnen aus den höheren Klassen als Schiedsrichter. Auch die Lehrer und Lehrerinnen aus den teilnehmenden Klassen zeigten während des Aktionstags vollen Einsatz.  

Das Activity-Team der Talentino-Streettennis Tour 2024. (Foto: TNB)
Da die Vereine und wir hauptsächlich mit Grundschulen zusammenarbeiten, ist es besonders schön, wenn die Vereine auch die Geborgenheit, die ein Verein bieten kann, durch ein freundliches und immer ansprechbares Auftreten vorleben.

Die Talentino-Streettennis Tour 2024 in Bildern

Ist Ihre Schule daran interessiert, bei der Talentino-Streettennis Tour mitzumachen?

Melden Sie sich gerne bei Nicolas Sanchez de la Torre.

Nicolas Sanchez de la Torre

Inklusions- und Vereinsberatung

Telefon:

0421 20521-65

Fax:

05063 9087-10
DIESEN ARTIKEL TEILEN
START nuliga REGIONEN KONTAKTE