01.09.2021 13:36 Uhr | von Sybille Schmidt

TNB- und TennisBase-Spieler on Tour

Middendorf siegt beim ITF-15.000 – Helene Sommer und Niels McDonald bei TE-Turnieren erfolgreich

Erster Titel auf der ITF-Damentour für Julia Middendorf. Foto: Jürgen Hasenkopf

Riesiger Erfolg für Julia Middendorf: Die 18-jährige Spitzenjuniorin des TNB hat ihr erstes Turnier auf der ITF-Damentour gewonnen. Als Nummer acht der Setzliste spielte sich Middendorf, die für den TV Visbek in der 2. Bundesliga startet, zum Titel. Auf dem Weg besiegte sie in Runde eins und im Viertelfinale auch ihre niedersächsischen Konkurrentinnen Nicole Rivkin und Angelina Wirges (beide DTV Hannover) jeweils in zwei Sätzen. Im Halbfinale gegen Aneta Kladivova (CZE) und im Finale gegen Sofia Nami Samavati (DEN) verlor Middendorf jeweils den ersten Satz, steigerte sich dann aber deutlich und gewann den dritten Durchgang in beiden Matches mit 6:2.

Im Doppel spielte sich Nicole Rivkin an der Seite von Darja Semenistaja bis ins Halbfinale, Angelina Wirges erreichte mit Carolina Kuhl sogar das Finale. Beide Paarungen unterlagen dem deutschen Duo Katharina Hering/Natalie Siedliska in zwei Sätzen.

Finale für Helene Sommer in Belgien: Auch für Helene Sommer (TC Grün-Weiß Gifhorn) läuft es weiter hervorragend. Beim Argayon Cup, einem Turnier der Kategorie 2 in Belgien, erreichte sie erneut das Einzelfinale, nachdem sie zuvor bereits einen Turniersieg in Kroatien errungen hatte. Als Nummer zwei der Setzliste spielte sich die 14-Jährige erwartet ins Finale, hatte auf dem Weg dahin aber besonders bei ihrem knappen Halbfinalsieg Kräfte gelassen. Gegen die an Nummer fünf gesetzte Französin Deppner unterlag sie mit 6:7, 2:6. „Man kann halt nicht immer gewinnen, jetzt heißt es weitermachen“, schrieb sie gelassen auf ihrer Instagram-Seite. Sie steht inzwischen unter den Top 100 auf der TE-Rangliste der Juniorinnen U 14.

Sieg für Niels McDonald (DTV Hannover) beim TE-Turnier in Litauen: Der 13-Jährige, der bereits in den vergangenen Wochen stark spielte, siegte beim TE-Turnier der Kategorie 2, dem Liepaja International Tournament. Als Nummer drei der Setzliste spielte er sich ohne Satzverlust in Finale und besiegte zum krönenden Abschluss den topgesetzten Russen Maxim Vlasov mit 4:6, 7:5, 6:1. Niels Mc Donald, der als großes Talent gilt, spielte sich damit unter die Top 70 auf der TE-Rangliste bei den Junioren U 14.

 

START nuliga REGIONEN KONTAKTE