18.09.2021 17:20 Uhr | von Sybille Schmidt

TNB-Talente siegen beim Verbands-Jüngsten-Mehrkampf

Platz eins für TNB I, Platz fünf für TNB II

Erfolgreich: Die jüngsten TNB-Talente mit den Betreuern Laura Weber und Oliver Mutert.

Die Grundlage für den Talent Cup im Jahr 2022 ist geschaffen: Beim Verbands-Jüngsten-Mehrkampf der U 10 in Bad Oldesloe startete der TNB nicht nur mit zwei Mannschaften, sondern holte sich mit TNB I auch überzeugend den Titel. Und diese Veranstaltung gilt seit Jahren als Gradmesser für die Zukunft.

Das Team TNB I setzte sich zusammen aus Luys Calin, Carl Grobrüg, Lasse Kubica, Destiny Asantewaa Tuffour, Sophie Faulhaber und Lenja-Marie Lenze. Die Crew agierte souverän sowohl in den leichtathletischen Übungen als auch auf dem Platz und siegte im Finale deutlich gegen Westfalen.

„Das waren in allen Bereichen überzeugende Leistungen“, freuten sich die beiden Betreuer Laura Weber und Oliver Mutert über den couragierten und erfolgreichen Auftritt der jüngsten TNB-Talente.

Für die zweite Garde mit Ben Rolfes, Moritz Posniak, Maximilian Hellrung, Esther Rumyantsev, Finja Fredrich und Nele Schmidt gab es zudem Platz fünf. „Da der DTB Talent Cup der U 11 mit größeren Mannschaften gespielt wird, haben wir hier wirklich einen guten Kader“, blickt auch die TNB-Vizepräsidentin Jugend, Andrea Kalbe, optimistisch in die Zukunft.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE