20.07.2021 16:33 Uhr | von Sybille Schmidt

Daniel Altmaier gewinnt die Sparkassen OPEN 2021

Hauptsponsor verabschiedet sich

Der Sieger des ATP Challengers Sparkassen OPEN 2021 heißt Daniel Altmaier. Der 22-Jährige gewann das Finale in nur knapp einer Stunde deutlich mit 6:1, 6:2 gegen die Schweizer Henri Laaksonen. Damit setzte Altmaier einer grandiosen Woche ohne Satzverluste mit dem Gewinn seines ersten Challenger-Titels die Krone auf.

„Ich bin natürlich happy. Diesen ersten Sieg auf ATP-Ebene kann mir keiner mehr nehmen, daran werde ich mich bis an mein Lebensende erinnern und es ist besonders schön, dass dies hier in Braunschweig geschieht“, so der Kempener. Mit einem Blick auf die vergangenen Monate setzte er hinzu, dass er den Titel aber auch verdient habe. „Das Jahr war hart bisher“, erzählt er. Nach einer Corona-Infektion mit verbundener Quarantäne folgte eine Schulterverletzung – diese Phase kostete ihn zwei Monate. „In den vergangenen Wochen merkte ich, dass ich mich sehr verbessert habe, es fehlten aber die Ergebnisse. Jetzt kann die Reise richtig losgehen“, erklärte die Nummer 166 der Weltrangliste selbstbewusst. 90 Punkte werden ihm einen gehörigen Schub nach vorne versetzen. 

Bei dem mit 78.120 Dollar & Hospitality dotierten ATP Challenger 90 spielte sich der French Open Achtelfinalist von 2020 in beeindruckender Manier durch das Feld. Auch Marvin Möller hatte im deutschen Halbfinale beim 5:7, 0:6 keine echte Chance. 

Und dennoch ging Henri Laaksonen als Nummer 137 der Weltrangliste und Nummer fünf der Setzliste als Favorit in das Duell. Zu überzeugend hatte er im Laufe des Turniers mit seinen knallharten Grundschlägen die Gegner beherrscht. Die gute Form bekam auch Überraschungshalbfinalist Vit Kopriva aus Tschechien, der in Runde zwei mit Benoit Paire (FRA) den großen Favoriten aus dem Turnier befördert hatte, zu spüren. Laaksonen spielte sich durch ein 7:5, 6:0 ins Finale, das am selben Tag stattfand. „Wahrscheinlich bin ich zu alt für zwei Matches an einem Tag“, scherzte er bei der Siegerehrung, räumte dann aber ein, dass Altmaier einfach zu stark aufgespielt hatte. 

Doppeltitel für polnisches Davis Cup Dup

Altmaier ist nach Jens Knippschild, Alexander Zverev, Florian Meyer und Yannick Hanfmann erst der fünfte deutsche Sieger bei diesen ATP Challenger, das zum 26. Mal ausgetragen wurde. 

Im Doppel siegte das polnische Davis Cup Doppel Szymon Walkow und Jan Zielinski in einem hochklassigen und spannenden Schlagabtausch mit 4:6, 7:5, 10:6 gegen das Zwillingsduo Ivan und Matej Sabanov aus Kroatien.

„Wir sind einfach glücklich, dass wir nach nur knapp zwei Monaten Vorlaufzeit unser Event wieder auftragen konnten“, erklärte Harald Tenzer, Geschäftsführer der ausrichtenden Brunswiek Marketing GmbH. Lange war unklar, ob Zuschauer zugelassen werden durften. Nun waren am Finaltag 700, in der Turnierwoche rund 6.000, Zuschauer, dabei. „Es ist einfach fantastisch, dass wir vor Zuschauern spielen konnten“, freute sich auch Sieger Altmaier. „Da war nach den langen Wochen vor leeren Rängen endlich wieder richtig Leben in der Bude.“

Hauptsponsor verabschiedet sich

Tenzer kündigte an, im kommenden Jahr wieder das vertraute Event mit Rahmenprogramm und Konzerten auf die Beine zu stellen. Das allerdings mit einem neuen Hauptpartner, denn Titelsponsor Braunschweigische Landessparkasse und die Öffentliche Versicherung Braunschweig werden sich zurückziehen. „Wir danken für viele Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit, die nun aber beendet ist“, erklärt der stellvertretende Vorstandvorsitzende Werner Schilli. 

Harald Tenzer und sein Team von der Brunswiek Marketing GmbH stehen aber bereits in Verhandlungen mit neuen Partnern. „Wir kommen in der gewohnten Größenordnung zurück“, verspricht er. Das ATP Challenger in Braunschweig findet 2022 vom 01. 09. Juli statt. 

 

START nuliga REGIONEN KONTAKTE