02.12.2021 11:08 Uhr

Noventi Open vom 11. bis 19. Juni 2022 in Halle

Erneut Rabatte für TNB-Mitglieder

Hat sich langfristig an das Turnier gebunden: Der aktuelle Olympiasieger und Weltmeister Alexander Zverev. Foto: Mathias Schulz

Nachdem die NOVENTI OPEN 2021 pandemiebedingt ohne Zuschauer ausgetragen wurden, steht die 29. Auflage von Deutschlands bedeutendstem ATP 500er-Rasenevent vom 11. bis 19. Juni 2022 im Zeichen der Rückkehr der Tennisfans. In der OWL ARENA um den begehrten Titel spielen werden US Open-Champion Daniil Medvedev, Olympiasieger und ATP-Weltmeister Alexander Zverev, Kanadas Supertalent Felix Auger-Aliassime, Kei Nishikori, Japans bester Tennisspieler aller Zeiten, und der russische Olympia-Silbermedaillengewinner Karen Khachanov. Neben Top-Sport und Spannung pur auf den Plätzen können sich die Besucher auch wieder auf das beliebte „Tennistainment" freuen, ein einzigartiges Rahmenprogramm aus Musik und Unterhaltung sowie ein vielfältiges Angebot an Speisen und Einkaufsmöglichkeiten.

Rabatte bis zu 15% für TNB-Mitglieder

Die Kartenpreise für Mitglieder des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen e.V. sind um 15% (Montag, 15. Juni bis Donnerstag, 18. Juni) sowie um 10% (Freitag, 19. Juni bis Sonntag, 21. Juni) rabattiert. 

Für den Erwerb von Verbands-Dauerkarten bzw. Weekend-Abos gilt ein pauschaler Nachlass von 15%. Zusätzlich erhalten Erwerber von Verbands-Dauerkarten noch Eintrittskarten für die „schauinsland-reisen Champions Trophy“, die am ersten Wochenende erneut den Auftakt des prestigeträchtigen ATP 500er-Rasenevents bilden wird. Des Weiteren gibt es einen Parkausweis zur kostenfreien Nutzung der Parkplätze an der OWL ARENA (Parkplätze P1 und P3) in dieser Woche.

„Sascha“ Zverev führt starkes Teilnehmerfeld an

Olympiasieger und ATP-Weltmeister Alexander „Sascha“ Zverev (ATP 3) wird auch in den kommenden drei Jahren beim prestigeträchtigen Rasenchampionat in der Haller OWL ARENA an den Start gehen. Der 24-Jährige unterzeichnete einen entsprechenden Vertrag und bindet sich damit über die 29. NOVENTI OPEN (11. bis 19 Juni 2022) hinaus an das ATP 500er-Rasenevent. „Ich freue mich jedes Jahr besonders auf die Rückkehr nach Halle. Das Turnier ist top organisiert, die kurzen Laufwegen und die lokalen Gegebenheiten optimal“, so Zverev. Auch Turnierdirektor Ralf Weber zeigt sich begeistert über die Verpflichtung: „Sascha hat in Tokio deutsche Tennisgeschichte geschrieben und gezeigt, wie viel ihm das Antreten für sein Heimatland bedeutet. Es macht mich stolz, dass er diese langfristige Bindung zu unserem Turnier eingeht.“

Auf seinen dann siebten Auftritt in der ostwestfälischen Lindenstadt blickt Zverev bereits jetzt selbstbewusst voraus: „In Tokio habe ich für Deutschland und die deutschen Fans gespielt. Jetzt kann ich es nicht erwarten, im kommenden Jahr in Deutschland wieder vor deutschen Fans zu spielen – und hoffentlich endlich den Titel zu gewinnen.“ 

US Open-Sieger Daniil Medvedev freut sich auf „einzigartige Atmonsphäre“

Auch Daniil Medvedev, US Open-Champion und Nummer zwei der Welt, wird 2022 erneut beim prestigeträchtigen Haller Rasentennisevent an den Start gehen. Der 25-Jährige hat seine Startzusage für die 29. NOVENTI OPEN gegeben und erwartet bereits die Rückkehr in die ostwestfälische Lindenstadt: „Das Turnier, die Anlage und die Organisation waren herausragend, ich habe in diesem Jahr tolle Erfahrungen gemacht – aber natürlich hätte ich gerne vor Publikum gespielt. Deswegen freue ich mich schon sehr, diese einzigartige Atmosphäre zu erleben, von der meine Kollegen schon so viel erzählt haben.“ 

Supertalent Auger-Aliassime, Karen Khachanov und Kei Nishikori ebenfalls dabei

Ebenfalls in Halle aufschlagen wird Kanadas Supertalent Felix Auger-Aliassime, der 2021 bei den NOVENTI OPEN sensationell Roger Federer bezwang. „Felix wird zu Recht als Supertalent gehandelt und besonders die diesjährige Rasensaison und der Halbfinaleinzug bei den US Open waren beeindruckend. Es ist schön, dass sich unsere Bemühungen um eine langfristige Verpflichtung ausgezahlt haben“, so Turnierdirektor Ralf Weber, der Auger-Aliassime mit einem Drei-Jahres-Kontrakt ausstattete. Um den begehrten Titel spielen werden außerdem Karen Khachanov aus Russland, der bei den Olympischen Spielen in Tokio erst Zverev im Endspiel unterlag, sowie Kei Nishikori, Superstar aus Japan. 

 

START nuliga REGIONEN KONTAKTE