01.10.2021 09:11 Uhr

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen

Bremer Verordnung ebenfalls im Laufe der Woche erwartet

In Niedersachsen gibt es eine neue Corona-Verordnung, die ab sofort in Kraft tritt und voraussichtlich bis einschl. 10.11.2021 gilt.

Die geänderte Verordnung orientiert sich dabei an folgenden Grundsätzen:

  • Zusammenkünfte werden nach Gefährdungsgrad einer Mehrfachansteckung betrachtet. Familientreffen werden daher anders behandelt als Großveranstaltungen.
  • Es gibt weiterhin eine Abstufung zwischen drinnen und draußen.
  • Vor einem verpflichtenden 2G gilt ein verschärftes 3G mit PCR-Test für Ungeimpfte.
  • Vor einer Schließung gilt ein verpflichtendes 2G.
  • Schließungen sind als letztes Mittel und nur für die Innenbereiche von Diskotheken ab Warnstufe 3 vorgesehen.

Der wesentliche Maßstab ist künftig nicht mehr die 7-Tage-Inzidenz, sondern die Hospitalisierungs-Inzidenz. Sie gilt als „Leitindikator“.

Grundsätzlich gilt, dass das Leben für geimpfte Menschen möglichst unkompliziert sein soll, für ungeimpfte Personen dagegen wird es aufwändiger.

Die 2G-Option bietet Betreibern und Veranstaltern eine gute Möglichkeit, wieder deutlich mehr Menschen beispielsweise ins Konzert, Restaurant oder Sporthallen zu lassen. Dieses kann auch für die gastronomischen Bereiche der Clubhäuser relevant sein.

Der TNB empfiehlt, Entscheidungen abzuwägen

Insofern bietet eine 2G-Regel einen hohen Schutzstandard, bei dem auf weitere Maßnahmen wie Maske, Abstand sowie bei Veranstaltungen auch auf die 50prozentige Kapazitätsbegrenzung verzichtet werden kann. Allerdings kann es durchaus auch eine kommunikative Herausforderung im Verein sein. Insofern empfiehlt der TNB jedem Vereinsvorstand, diese Entscheidung in Ruhe abzuwägen.

Als Orientierung: Im Landesausbildungszentrum In Bad Salzdetfurth sowie in den Stützpunkten Hannover und Bremen gilt derzeit die 3-G-Regelung.

Welche Auswirkungen eine lokale 2G-Regelung im Wintersspielbetrieb hat, wird derzeit im Sportbüro erarbeitet. Sobald Entscheidungen getroffen wurden, werden diese umgehend kommuniziert.

Die aktuelle Verordnung in Niedersachsen

Niedersachsen Corona-Verordnung_ab_22-09-2021.pdf

Die LSB-Corona-Hotline ist von Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr unter 0511 1268-210 erreichbar.

Die Verordnung in Bremen wird diese Woche erwartet und tritt voraussichtlich am 01.10.2021 in Kraft. Geplant ist ein 4-Stufen-Modell, ebenfalls in starker Abhängigkeit der Hospitalisierungs-Inzidenz. Weitere Infos folgen.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE