11.10.2021 11:03 Uhr | von Sybille Schmidt

Mitgliederversammlung der Region Hildesheim-Peine 2021

Ein Abschied und ein Willkommen

Ingo Bettscheider (M) mit der nun ehemaligen Schultenniswartin Sabine Kappermann und seinem neuen Stellvertreter Carsten Brose.

Das war eine schnelle Sache. Nach 75 Minuten konnte Ingo Bettscheider, Vorsitzender Region Hildesheim-Peine, die Mitgliederversammlung 2021 bereits für beendet erklären. „Wir werden unseren erfolgreichen Weg der vergangenen Jahre weiter gehen und uns besonders auf die Weiterentwicklung des Jugendtrainings konzentrieren“, versprach er seinen Mitgliedern als Schlusswort.

Viele waren nicht gekommen, lediglich 16 Vertreter aus zehn Vereinen waren im Landesausbildungszentrum des TNB in Bad Salzdetfurth dabei. „Und damit liegen wir sogar leicht über Schnitt der anderen Regionen“, berichtete Bettscheider mit einem Augenzwinkern. Ohne allerdings zu verschweigen, dass dies ein bedenklicher Trend sei, dem entgegen gewirkt werden müsse.

Mit dabei war der TNB-Vizepräsident Vereins- und Sportentwicklung Reiner Beushausen, der gemeinsam mit Julian Kaffka aus der Vereinsberatung an die Vereine appellierte die Fördertöpfe insbesondere des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsens zu nutzen. „Hier liege viele Gelder brach, die nicht genutzt werden“, machte er den Vereinsvertretern Mut.

Bettscheider berichtete, dass die Region trotz der Schwierigkeiten des zurückliegenden Jahres durch die Pandemie nur einen Rückgang von sechs Mitgliedern zu verzeichnen habe. Beim MTV Harsum dagegen sei eine neue Beach Tennis Anlage entstanden und der SV Rot-Weiß Ahrbergen habe gerade einen neuen, vierten Tennisplatz eingeweiht. „Das sind positive Trends, die uns natürlich sehr erfreuen“, so Bettscheider.

Er lobte ausdrücklich die Arbeit des TNB-Präsidiums und der Geschäftsstelle während der Corona-Monate. „Im Prinzip waren alle rund um die Uhr erreichbar und haben geholfen“, erklärt er rückblickend. Zufrieden ist er auch mit der Entwicklung des Jugendtrainings unter Leitung von Timo Klöpper. „Mit unseren drei Stützpunkten in Holzminden, Sarstedt und beim GRE Hildesheim sind wir sehr glücklich. Das nächste Ziel ist ein weiterer Stützpunkt in Peine.“

Bei den Abstimmungen und Wahlen herrschte Einstimmigkeit. Der Vorstand und die Kassenprüfer wurden entlastet und das Vorstandsteam, das Bettscheider vorstellte und en bloc wählen ließ, fand ebenso einstimmige Zustimmung.

Neu im Team ist Carsten Brose als stellvertretender Vorsitzender. Ihre Karriere im Ehrenamt beendet hat dagegen Sabine Kappermann, die viele Jahre im Bereich Schultennis tätig war. „Wir werden dich mit deinem Wissen und deiner ruhigen, vernünftigen Denkweise vermissen“, sagt Bettscheider. Seine Frau Wiebke übernimmt als Jugendwartin das Amt in Personalunion. Mit Dirk Neugebauer und Michael Schneider als Sportwarteteam, Wolfgang Bunnenberg als Kassenwart, Marie Machtens als Jüngstenwartin, Bernhard Möhlenbrock als Pressewart sowie Dirk Rollwage als Internetbeauftragter bleibt die Mannschaft komplett. Die neuen Kassenprüfer sind Rolf Gans und Uwe Kasten.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE