26.07.2021 08:22 Uhr | von Sybille Schmidt

Mitgliederversammlung 2021 der Region Dollart-Ems-Vechte

Kontakt zu den Vereinen stärken

Der Vorstand der Region Dollart-Ems-Vechte

Die Mitgliederversammlung der Tennisregion Dollart-Ems-Vechte fand als Präsenzsitzung wiederum im Alten Gasthaus Kamp in Meppen statt. Der Vorsitzende der Tennisregion, Gerrit Geerds, konnte nach einigen kurzfristigen Absagen leider nur 21 Personen begrüßen, die 13 Vereine mit 61 Stimmen vertraten. 

Außerdem begrüßte er Jörg Kutkowski und Julian Kaffka vom TNB. Jörg Kutkowski führte die Vereinsvertreter durch die vergangen Saison, berichtete über Aktionen und Möglichkeiten im Tennissport. Julian Kaffka informierte die Anwesenden über die intensive und erfolgreiche Vereinsberatung des TNB, über Fördermöglichkeiten durch die verschiedenen Stellen und über die Unterstützung des Verbandes. Geerds bedankte sich beim TNB für die laufende, erfolgreiche, schnelle und klare Umsetzung der Corona-Regelungen des Landes.

Anschließend zeichnete Kutkowski noch den TC Blau Weiß Emlichheim für sein Engagement für „GELEBTE INKLUSION IM TENNIS“ aus. Als Vertreter des Tennisvereins bedankte sich Hendrik Pollex für diese Auszeichnung. 

Die Tennisregion DEV konnte gegenüber ihrer letzten MGV Anfang März 2020 einen Mitgliederzuwachs von 613 Mitgliedern verzeichnen, gegenüber dem Vorjahr 204, wobei aber auch zwei Vereine mit bisher 84 Mitgliedern nicht mehr dem TNB angehören.

Wenn die Corona-Pandemie es zulässt, will der Vorstand der Tennisregion künftig den Kontakt zu den Vereinen stärken. Als erstes sollen die Vereine in den jeweiligen Altkreisen zusammen kommen um vor Ort Anregungen, Probleme oder Besonderheiten von den Vereinen zu hören. Zudem werden weiterhin sechs Turniere durch Vereine jeweils im Kleinfeld und im Midcourt in der gesamten Region angeboten, um den Einstieg in die Turnierserie zu fördern. Die Region wird außerdem Sichtungen im nördlichen, mittleren und südlichen Teil der Region anbieten, um den Kontakt zu den Vereinen, Trainern und Kindern sowie deren Eltern zu finden. Als weiteres wird darüber nachgedacht, ob eine Vertrauensperson in der Tennisregion aufgebaut werden soll, damit dieser den Kontakt laufend hält und die Verbindungen Verein zur Region stärkt.

In der QM-Analyse war die Tennisregion im Jahre 2020 Spitzenreiter. Auch in der aktuellen Auswertung kann sich die Tennisregion wieder sehen lassen. Sie hat den Wert des Vorjahres bestätigt und hofft wiederum in der Spitzengruppe zu liegen. Auch wieder ein toller Erfolg der Trainer, die in der Vergangenheit hervorragende Arbeit geleistet haben. Insbesondere mit der laufenden Veränderung der Trainingspläne schafften sie es, dass immer trainiert werden konnte.

Die umfangreichen Neuwahlen mit 14 Positionen konnten, bis auf den stellv. Jüngstenwart, alle besetzt werden. Dabei wurden alle vorgeschlagenen Personen einstimmig und für die neue zweijährige Amtszeit gewählt. Mit drei neuen Amtsinhabern und einer internen Veränderung beginnt jetzt die neue Vorstandsarbeit. In dem Jahr, in dem keine MGV stattfindet, soll eine Informationsveranstaltung mit einem möglichst aktuellen Thema angeboten werden. 

 

START nuliga REGIONEN KONTAKTE