Herren des Oldenburger TeV souverän Nordostdeutscher Meister

„Nehmen uns für den Sommer einiges vor“

6:0 Siege, 12:0 Tabellenpunkte und dazu unglaubliche 34:2 Matchpunkte: Die Herren des Oldenburger TeV sind in diesem Winter geradezu durch die Regionalliga-Nordost zum Titelgewinn gestürmt. Viermal hieß es 6:0, zweimal 5:1, „das dürfte wohl neuer Rekord in dieser Liga sein“, ist sich Trainer Daniel Greulich sicher.

Das Besondere: Der OTeV verzichtet in der höchsten Spielklasse des Winters komplett auf den Einsatz von ausländischen Spielern. Obwohl unter den ersten sechs der Meldeliste zwei Italiener, ein Serbe und ein Franzose standen, waren es Stefan Seifert, ein überragender Michel Dornbusch, der schleswig-holsteinische Neuzugang Florian Barth, Lasse Muscheites, Mattis Wetzel und Alexander Meyer, die die Punkte holten. „Den Kern des Teams bildeten Dornbusch, Barth, Wetzel und Meyer, denn Seifert und Muscheites waren parallel viel auf Turnieren unterwegs“, fasst Greulich zusammen.

Es passte wohl alles, Michel Dornbusch spielte seine beste Saison seit Langem und Florian Barth fügte sich prächtig in das Team ein. Beste Voraussetzungen, um die gegnerischen Teams Suchsdorfer SV, Club an der Alters, den am Ende viertplatzierten TNB-Konkurrent Club zur Vahr, Großflottbeker THGC, TC an der Schirnau und Hamburger Polo Club deutlich in Schach zu halten.

Nach diesem Durchmarsch stellt sich natürlich die Frage nach den Zielen für die Sommersaison. „Wir nehmen uns da einiges vor“, so Greulich. Die Mannschaft gehörte schließlich bereits einige Jahre zur 2. Bundesliga Nord. Bei der Wiederholung einer solchen Glanzleistung ist der Aufstieg definitiv nicht unrealistisch.

DTV-Damen sind Vizemeister Bei den Damen belegte der DTV Hannover mit vier Siegen, einer Niederlage und einem Remis den zweiten Platz hinter Meister Club an der Alster, der bei vier Begegnungen mit Carina Witthöfft antrat. Auf Rang platzierte sich der Club zur Vahr, Sechter wurde der TV Visbek.

Fünf Titel in den Altersklassen In den Altersklassen gab es fünf Titel für Mannschaften aus dem Tennisverband Niedersachen-Bremen. Herren 40: DTV Hannover Herren 60: TV Vechta Herren 70: Bückeburger TV WRB Herren 75: Hildesheimer TC RW Damen 40: Stader TC.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE