18.08.2021 16:35 Uhr

Sechs Schritte zur Mitgliedergewinnung und -bindung

Schritt 4: Wettkampferfahrung

Der Weg in die Tennisvereine ist für Interessierte inzwischen recht einfach. Es gibt „Deutschland spielt Tennis“ – den bundesweiten Aktionstag mit all den bekannten Möglichkeiten. Und es gibt seit diesem Jahr den „Generali Tennis Starter“, der es ermöglicht, erst einmal kostenlos in den Vereinen zu spielen. Diese wiederum können bei einer teilnahme auf einfachem Weg auf sich aufmerksam machen.

Aber was kommt dann? Für die Vereine stellt sich die Frage, wie sie nun die Einsteiger, Wiedereinsteiger, Neugierigen halten, wie sie Ihnen die Vereinsmitgliedschaft schmackhaft machen.

Und die die Einsteiger, Wiedereinsteiger, Neugierigen stehen vor dem Problem, wie sie nun weitermachen, wie sie sich verbessern können, welche Möglichkeiten es für sie gibt.

In den kommenden Wochen wird immer dienstags ein Modul vorgestellt, das für Vereine und Tennis-Interessierten gleichermaßen hilfreich sein kann.

Die Themen

13.07.2021: Fast Learning

20.07.2021: Sportabzeichen

27.07.2021: Gesund und Fit

03.08.2021: Wettkampferfahrung

Erste Erfahrungen im Wettkampfbetrieb sammeln

Für jeden Tennisspieler mit Ambitionen kommt nach den Phasen des Ausprobierens, des Trainierens in der Gruppe oder auch allein, nach einem absolvierten Sportabzeichen und zahlreichen Matches im Verein der nächste Schritt. Der Wunsch nach Wettkämpfen, nach Matches um Ranglisten- oder LK-Punkte, nach Siegen für ein Team oder einfach nur für einen kleinen Pokal, den man sich zu Hause ins Regal stellen kann.

Dich wie ist hier der beste Weg. Natürlich ist die Meldung für eine Mannschaft des Vereins oder der Sprung ins kalte Wasser bei einem LK-Turnier ein klassischer Weg. Der TNB bietet darüber hinaus noch zwei weitere Optionen an.

Die Doppel- und Mixed-Runden
Etwa 4.000 Mannschaften im Sommer und ca. 1000 Mannschaften im Winter nehmen bei den Erwachsenen in 14 Alters- und neun Spielklassen am Punktspielbetrieb des TNB teil - von der Regionsklasse bis zur Oberliga. Zusätzlich sind zahlreiche Mannschaften aus dem TNB in der Nord- und Regionalliga und sogar in der Bundesliga vertreten.

Für Einsteiger bieten sich die Doppel- und Mixedrunden für die Altersklassen ab 40 an. Diese werden von den Regionen organisiert. Für weitere Informationen stehen also die Sportwarte in den Regionen bereit.

Beach Tennis
Diese Trendsportart ist nicht aufzuhalten. Beach Tennis punktet mit athletischen und actionreichen Sprüngen sowie einer mitreißenden Stimmung.

Der große Vorteil: Beach Tennis ist für Anfänger wesentlich einfacher zu erlernen als beispielsweise Tennis oder Beachvolleyball. Mit den speziellen Beach Tennisschlägern - den Paddles - und dem druckreduzierten orangefarbenen Tennisball entstehen von der ersten Minute an spektakuläre Ballwechsel.

Auch eine Möglichkeit also, um in eine Wettkampfatmosphäre hinein zu schnuppern.

Mittlerweile gibt es mehrere Turniere im gesamten Sommerhalbjahr - und das Ganze nicht nur am Nordseestrand. Beach Plätze sind inzwischen weit verbreitet und auf vielen Vereinsanlagen, in Freibädern oder anderen Sportanlagen zu finden.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE