09.01.2023 12:20 Uhr

Erfolgreiches DTB U12-Turnier für den TNB

Cesonyte und Calin mit dem Turniersieg

Vom 06.-08.01.2023 fanden die 18. McDonald’s Junior Open U12 2023 in Lippstadt statt. Das Turnier war das erste Wertungsturnier 2023 der  DTB U12-Turnierserie. Es wurde in den Konkurrenzen Juniorinnen und Junioren U12 und U14 gespielt. 

Vom TNB waren insgesamt 19 Talente dabei. Bei den Junioren U12 traten Lucas Ariel Herrera Sanchez (HTV Hannover), Carl Grohbrüg (TC Blau-Weiß Scheeßel e.V.) und Luys Calin (Braunschweiger MTV) an. Der topgesetzte Herrera Sanchez konnte sich bis ins Halbfinale solide durchspielen, verpasste jedoch mit 4:6/6:7 knapp den Finaleinzug gegen Julius Feldmann. Grohbrüg verlor, nach einem erfolgreichen ersten Spiel, in der zweiten Runde gegen den an zwei gesetzten Luys Calin. Calin spielte insgesamt ein souveränes Turnier und gewann das Finale mit nur einem Spielverlust 6:0/6:1. Somit holte er sich den Turniersieg des ersten Wertungsturniers der DTB U12-Turnierserie. 

Bei den Junioren U14 spielten Leopold Reinhardt (Hittfelder TC), Thies Ruhe (DTV Hannover), Nicholas Meyer (TC GW Gifhorn) und Ben Gorka (Oldenburger TeV). Reinhardt unterlag der Nummer eins des Turniers. Auch Ruhe und Meyer verloren in der ersten Runde. Ben Gorka gewann die erste Runde 6:0/6:0 und unterlag dann der Nummer acht des Turniers mit 5:7/1:6. 

Mit Luise Meißner (MTV Eintracht Celle), Esther Rumyantsev (HTV Hannover), Destiny Asantewaa Tuffour (Deutscher Tennisverein Hameln e.V.), Lenja-Marie Lenze (Osnabrücker Tennis-Club von 1908 e.V.), Sophie Faulhaber (SC Spelle/Venhaus) und Dariia Lorsh (Club zur Vahr e.V.) traten sechs Spielerinnen vom TNB in der U12 Konkurrenz an. Lenze, Faulhaber und Lorsh verloren leider in der ersten Runde. Meißner unterlag in der ersten Runde der topgesetzten des Turniers. Auch Rumyantsev verlor, nach einem erfolgreichen ersten Spiel, gegen die Nummer eins in der zweiten Runde. Tuffour kämpfte sich bis ins Viertelfinale und unterlag dann der Nummer sechs des Turniers mit 2:6/6:7. 

In der Juniorinnen U14 Konkurrenz sorgte Viktorija Cesonyte (TV Sparta 87 Nordhorn) für eine Überraschung. Sie kämpfte sich als Ungesetzte durch das Turnier und holte sich den Turniersieg. Auch angetreten sind Jana Schwering (Club zur Vahr e.V.), Lilly Kruse (TC Oesede), Alexandra Schneider (Hildesheimer Tennis-Verein von 1892 e.V.), Carlotta Seling (Osnabrücker Tennis-Club von 1908 e.V.) und Aminah Mhana (Braunschweiger THC). Schwering, Schneider und Seling unterlagen bereits in der ersten Runde. Kruse unterlag in der zweiten Runde der Nummer acht des Turniers. Aminah Mhana kämpfte sich bis in Halbfinale und verlor dann gegen die spätere Siegerin Viktorija Cesonyte mit 4:6/5:7.

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START nuliga REGIONEN KONTAKTE