16.01.2023 15:08 Uhr

Drei Titel für den TNB bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Josy Daems und Felix Triquart nicht zu stoppen

Bild: Klaus Molt

Die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften fanden vom  21. - 27.11.2022 im TVN Tennis-Zentrum in Essen statt. In den Altersklassen U14/U16/U18 waren die besten Tennis Nachwuchstalente vertreten und kämpfen um den Titel der diesjährigen Deutschen Jugendhallenmeisterschaften. 

 

Viele knappe Spiele in der Hauptfeldrunde 

Insgesamt waren sechs TNB Spielerinnen und fünf TNB Spieler bei den Deutschen Meisterschaften dabei. Jasper Camehn (TC Alfeld) und Leonie Möller (Club zur Vahr) konnten sich beide erfolgreich durch die Qualifikationsrunde spielen aber unterlagen beide der Nummer eins des Turniers. Viggo Wagenknecht (DTV Hannover) verpasste den Einzug ins Halbfinale mit einem Spiel gegen den Topgesetzten seiner Altersklasse. In der Doppelkonkurrenz U16 konnte das TNB-Doppel aus Mailina Nedderhut (TC GW Gifhorn) und der U-14-Spielerin Michelle Kirsch (DTV Hannover) den ersten Sieg holen, unterlagen dann jedoch knapp der Nummer zwei der Konkurrenz. Aminah Mhana (Braunschweiger THC) spielte in der Altersklasse U14 mit ihrer Partnerin Insa Hetzel. Nach einem knappen Matchtiebreak den die beiden 9:11 verloren haben, konnte das Team leider nicht in die nächste Runde ziehen. In der U16 Altersklasse verliert Jasper Camehn mit Partner Artem Lyapshin 6:4/6:4 gegen das an drei gesetzte Team. Auch Dennis Wiebe (TC Alfeld) verliert die erste Runde im Hauptfeld in der U18 Konkurrenz mit seinem Doppelpartner im Matchtiebreak 4:10. 

In der U14 Konkurrenz erreichten Felix Triquart (HTV Hannover) und Michelle Kirsch das Halbfinale. Michelle gewann beide Vorrunden souverän mit 6:1/6:3 und stand somit als Ungesetzte im Halbfinale. Nach einem Gleichstand nach Sätzen, musste sie leider krankheitsbedingt aufgeben und verpasste den Einzug ins Finale. Felix war an zwei gesetzt in seiner Altersklasse, unterlag jedoch seinem Doppelpartner Leo Scheffer mit 6:3/6:4 im Halbfinale. 

 

TNB-Talente holen Titel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 

In der U16 Konkurrenz bei den Mädels war Josy Daems (TV Sparta Nordhorn) nicht zu stoppen. Sie war in beiden Konkurrenzen topgesetzt und wurde dieser Favoritenrolle auch gerecht. Josy holte sich den Titel nicht nur im Doppel, sondern setzte sich auch im Einzel durch und gewann das Turnier souverän. Daems und ihre Doppelpartnerin Anna Linn Puls erreichten nach einem knappen Matchtiebreak im Halbfinale das Endspiel der Deutschen Meisterschaften. Das Finale gewannen die beiden gegen das an vier gesetzte Doppelteam aus Bayern mit 6:0/7:5. Auch im Einzel konnte Josy sich behaupten. Ohne Satzverlust bezwang sie ihre Gegnerinnen und selbst die Nummer zwei des Turniers besiegte Daems souverän mit 6:3/6:3. Somit ist Josy Daems die neue deutsche Jugendmeisterin der Altersklasse U16 im Einzel und Doppel. 

 

TennisBase Spieler Nikolai Barsukov gewinnt in der U16 Konkurrenz als an vier Gesetzter den Titel. Nach einem Dreisatz-Match im Halbfinale, kämpfte Nikolai gegen die Nummer zwei des Turniers im Finale um den Sieg. Er konnte sich mit 7:6/6:3 durchsetzen und feierte seinen Triumph als neuer deutscher Jugendmeister. 

 

Auch Felix Triquart war erfolgreich bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften. Mit seinem Partner Leo Scheffer holte er sich den U14 Doppeltitel. Die Jungs mussten aber durchaus ihre Nervenstärke behalten. Zweimal mussten sie bis in den Matchtiebreak. In der ersten Runde musste das Team TNB Spieler Viggo Wagenknecht und Partner Max Geissinger bezwingen und konnte sich mit 6:2/1:6/10:3 in die nächste Runde spielen. Felix und Leo bewiesen ihre Doppelstärke und sind somit die neuen deutschen Jugendmeister der U14-Doppellkonkurrenz. 

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START nuliga REGIONEN KONTAKTE