09.11.2022 17:14 Uhr

Deutsche Meisterschaften der Damen und Herren

Stefan Seifert steht im Viertelfinale

Überraschend im Viertelfinale: Stefan Seifert. Foto: DTB/Jürgen Pichler

Stefan Seifert vom Zweitligisten Oldenburger TeV steht bei den Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Biberach im Viertelfinale. Nach einem lockeren 6:1, 6:3 gegen Osman Torski (TC Grün-Weiss Nikolassee) überraschte der inzwischen 36-Jährige mit einem Sieg gegen den an Nummer drei gesetzten Christoph Negritu (TEC Waldau).

Seifert zu seinem Erfolg: „Ich habe die letzten zwei Jahre keine Turniere gespielt und stehe deswegen so weit unten in der Setzliste. Ich bin mit meinem Spiel heute sehr zufrieden, auch wenn es ein knappes Match war und Christoph gut aufgeschlagen hat. In den ein, zwei entscheidenden Aufschlagspielen habe ich meine Returns konstant reingespielt und konnte so die Breaks erzielen, die heute den Ausschlag gegeben haben.“ Er trifft nun auf den an Nummer acht gesetzten Luca Gelhardt (TP Versmold).

Der Linkshänder ist der letzte Vertreter des TNB bei diesen Titelkämpfen. Michel Dornbusch (Oldenburger TeV) unterlag ebenso in Runde eins, wie bei den Damen Tiziana Schomburg (DTV Hannover), Lena und Sophie Greiner (Club zur Vahr). Julia Middendorf (TV Visbek) und Nicole Rivkin (DTV Hannover) mussten sich nnach überzeugenden Siegen in Runde eins im Achtelfinale geschlagen geben.

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START nuliga REGIONEN KONTAKTE