BOOST YOUR GAME MIT TNB & DROPSHOT

1. Das richtige Trinkverhalten auf und neben dem Platz

    

Der TNB wird in den kommenden vier Wochen Tipps und Tricks zu den Themen Ernährung und Trinkverhalten auf und neben dem Platz mit auf den Weg geben.

 

Deswegen wurde die Reihe BOOST YOUR GAME MIT TNB & DROPSHOT eingeführt – hier gibt es spezifische Infos rund um das Thema sportliche Leistungsfähigkeit in Verbindung mit Ernährung und der richtigen Flüssigkeitszufuhr.

 

Zusätzlich zu allen Infos gibt es für jeden einen TNB-Code für dropshot (siehe Textende).

 

Los geht’s mit dem richtigen Trinkverhalten für Tennisspieler/innen.

Damit du stets deine beste Leistung auf und neben dem Platz abrufen kannst, ist eine genaue Betrachtung deines Trinkverhaltens vor, während und nach dem Tennis essenziell.

#0 - FACTS: Schweiß besteht nicht nur aus Wasser

Es ist klar ersichtlich, dass unser Körper beim Schwitzen Wasser verliert. Was wir aber nicht sehen können ist, dass wir unter körperlicher Anstrengung auch noch Mineralstoffe und Spurenelemente unsichtbar über den Schweiß nach außen abgeben.

Im Durchschnitt gehen dem Körper pro Liter Schweiß ca. 20-24mg Magnesium und mind. 40mg Calcium verloren – also doppelt so viel Calcium wie Magnesium.1

Gute Elektrolytgetränke sollten dem Körper die Mineralstoffe Calcium und Magnesium also in genau diesem Verhältnis (2:1) wieder zurückgeben. Deshalb sind in unseren dropshot Elektrolytgetränken ON COURT und ON COURT+ 277mg Calcium und 125mg Magnesium pro 750ml enthalten. Wenn man nun betrachtet, dass man pro Tennismatch bis zu 4,5 Liter Schweiß verlieren kann2, werden die aufgebrauchten Mineralstoffe dadurch schnell und in der richtigen Menge wieder ersetzt.

   

#1 – GET READY: Die richtige Vorbereitung beginnt schon lange vor deinem ersten Aufschlag

 

Sogar erfahrene Tennisspieler vernachlässigen des Öfteren eine rechtzeitige und ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Dein Körper verliert über zahlreiche Schweißdrüsen auch im Ruhezustand durch das Verdunsten von Schweiß auf der Haut kontinuierlich Flüssigkeit. Im Schlaf kann der Körper sogar bis zu 0,5 Liter Schweiß verlieren. So ist es ratsam direkt nach dem Aufstehen ein bis zwei Gläser Wasser zu trinken, damit deine Wassersdepots wieder gefüllt werden. Genauso wichtig ist es eben auch vor dem Tennis kontinuierlich den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Wenn ein „Durstgefühl“ spürbar ist, ist es schon zu spät, da dein Körper dann teilweise schon leicht dehydriert ist.

Tipp: Kurz vor dem Betreten des Tennisplatzes (ca. 10-15 Minuten) solltest Du zusätzlich zum Wasser auch Getränke mit Kohlenhydraten und Elektrolyten schlückchenweise Trinken, damit du dein Energielevel leicht anhebst und somit voll konzentriert ins Match bzw. Training starten kannst.

   

#2 – MATCHTIME: Das richtige Trinkverhalten auf dem Court

 

Jeder von uns kennt die Bilder von Rafael Nadal aus dem TV, wie er akribisch seine Trinkflaschen vor seiner Tennisbank beim Seitenwechsel anordnet. Dabei ist stets immer mindestens eine Flasche mit Wasser und eine andere mit einem Elektrolyt-Kohlenhydrat-Getränk gefüllt. Diese Kombination ist aber bei weitem nicht nur für Profitennisspieler sinnvoll und wichtig, sondern für alle Alters- und Leistungsklassen empfehlenswert.

 

Sobald du anfängst dich auf dem Platz zu bewegen, beginnt dein Körper Energie zu verbrauchen und gleichzeitig, wie oben bereits beschrieben, über den Schweiß Mineralstoffe und Spurenelemente zu verlieren. Diese Stoffe sollten idealerweise schnell wieder ersetzt werden und gleichzeitig sollte das Energielevel im besten Fall auf einem konstant hohen Niveau gehalten werden, damit es nicht zu einem Leistungsabfall kommt. Somit ist die Zuführung von Kohlenhydraten (=Energie) während der Tenniseinheit unabdingbar. Unserer Meinung nach sollte somit jedes gute Sportgetränk Kohlenhydrate enthalten, da es sich bei einem Sportgetränk um ein Funktionsgetränk handelt, welches eben während sportlicher Betätigung und nicht zu Hause auf dem Sofa liegend getrunken wird.

Tipp: Unsere Empfehlung an Dich: Bei jedem Seitenwechsel schlückchenweise (also nicht zu große Mengen auf einmal) Wasser und Elektrolyt-Getränke im Wechsel trinken. Wichtig: ein Sport- bzw. Elektrolytgetränk ist kein Wasserersatz und es sollte immer stets mehr Wasser als Elektrolytgetränke auf dem Platz getrunken werden. Die Resorption (also Wasseraufnahme im Körper) ist bei nicht zu kalten und gleichzeitig nicht zu warmen Flüssigkeiten ideal – also bitte nichts eisgekühltes frisch aus dem Kühlschrank „auf Ex“ herunterstürzen.

Zur Aufrechterhaltung der Ausdauerleistung und einem konstant hohen Energieniveau ist eine clever zusammengestellte Kohlenhydrat-Elektrolyt-Lösung also der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb beinhalten unsere dropshot ON COURT Elektrolyt-Pulver drei verschiedene Kohlenhydratarten, welche das Energieniveau auf dem Platz lange auf einem konstant hohen Niveau halten: Saccharose, Dextrose und Maltodextrin. Dieser spezielle Kohlenhydratmix sorgt für die erforderliche Energiezufuhr (siehe Grafik). Saccharose und Dextrose sorgen für kurzfristige Energiezufuhr, während Maltodextrin im Gegenzug eine längere Energiezufuhr bereitstellt. Der allseits bekannte Hungerast, welcher zu einem enormen Leistungsabfall auf Grund von einem zu niedrigen Blutzuckerspiegel führt, gehört somit bei richtiger Einnahme des dropshot ON COURT der Vergangenheit an.

   

#3 – REGENERATION: Wie verhalte ich mich nach dem ich den Platz verlassen habe

 

Direkt nach der Tenniseinheit beginnt die Regenerationsphase. In dieser Phase kannst du die Weichen frühzeitig stellen, dass du schnell wieder fit und startklar für dein nächstes Match bist. Auch diese Phase wird von zahlreichen Spielern komplett unterschätzt und ist dennoch ein so wichtiger Faktor – auch im Breitensport. Denn wer will sich schon mit starkem Muskelkater und schweren Beinen länger als nötig herumärgern?

Tipp: Auch in der Regenerationsphase gibt es ein paar kleine und einfache Tricks, die du stets beachten kannst, damit du schnell wieder ready bist für die nächste Einheit auf dem Court. Durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr bei gleichzeitiger Versorgung mit Kohlenhydraten, Proteinen und essenziellen Aminosäuren direkt nach dem Verlassen des Platzes wird die Regenerationsfähigkeit gefördert.

Auch hier setzt dropshot ideal an: in dem Elektrolytgetränk dropshot ON COURT+ sind Kohlenhydrate und die essenziellen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin (bekannt auch unter dem Begriff BCAA: Branched Chain Amino Acids, also verzweigtkettige Aminosäuren) enthalten. Deiner nächsten Tenniseinheit steht somit also nichts mehr im Wege.

     

     

    Der Hauptunterschied zwischen den beiden Produkten liegt - neben dem unterschiedlichen Geschmack (ON COURT+: Orange/Zitrone - ON COURT+: Aprikose) - in der Zusammensetzung weniger Inhaltsstoffe. Beim ON COURT+ sind zusätzlich Kreatin und Aminosäuren enthalten (für noch mehr Power auf dem Platz). Beim ON COURT wurde bewusst auf diese Inhaltsstoffe verzichtet, da Kreatin erst regelmäßig eingenommen werden soll, wenn der Knochenwachstum komplett abgeschlossen ist.

    Beim ON COURT haben wir anstelle von Kreatin und den Aminosäuren das Spurenelement Mangan hinzugefügt, was wiederum sehr gut für den Erhalt und Wachstum der Knochen ist. Der ON COURT Sports Drink ist vereinfacht ausgedrückt eine leicht abgeschwächte Variante des ON COURT+ und somit ideal auch für jugendliche Tennisspieler geeignet.

    Bei der Entwicklung der dropshot Produkte wurde stark auf die tennisspezifischen Anforderungen und leistungsbestimmenden Faktoren auf dem Tennisfeld geachtet. Durch die Hinzunahme von einem Expertenteam im Bereich der Ernährungs- und Sportwissenschaft und mit Hilfe intensiver Befragungen von Tennistrainern, -spielern und -profis wurden die folgenden fünf Leistungsfaktoren in der dargestellten Reihenfolge als essenziell für den Tennissport herauskristallisiert: 

    Schnellkraft, Ausdauerleistung, Beweglichkeit, Konzentration und Regeneration.

    Durch die richtige Zusammensetzung der Inhaltsstoffe der dropshot Produkte können diese fünf Faktoren beeinflusst werden. Das Beste an den dropshot Produkten ist aber auch der Fokus auf eine hohe Qualität: alle Produkte sind kontrolliert und hergestellt in Deutschland, frei von Aspartam und sonstigen chemischen Konservierungsstoffen. 

Text: Max Hofmann

Max ist der Gründer von movelab – ein Start-Up, welches innovative und hochwertige Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt gebracht hat. Unter anderen gehört die dropshot TENNIS LINE zum movelab Unternehmen.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE