24.08.2020 08:31 Uhr

Beach Tennis-Doppelevent in Steinhude

Hitzeschlacht in bester Atmosphäre

Dominierten die Konkurrenz: Sarah Bolsmann und Christin Meyer aus Osnabrück.

„36 Grad und es wird noch heißer“. Dieser Song der Gruppe „2raumwohnung“ passte an diesem Wochenende. Denn heiß war es. In manchen Momenten sogar zu heiß. Und doch sorgten der strahlende Sonnenschein und das perfekte Sommerfeeling genau für die richtige Sommeratmosphäre beim Beach Tennis Doppel-Event des TNB auf der Badeinsel in Steinhude. Während sich nebenan am Strand – fataler- und unverständlicherweise dicht gedrängt – bis zu 2.000 Badebesucher in der Sonne aalten, wurde auf den sechs Turnierplätzen gesprungen, geackert, gekämpft und sehr viel geschwitzt.

Nach den Offenen TNB-Meisterschaften in Schillig standen der TNB-Liga-Spieltag und das DTB-Turnier „Beach Tennis Open 2020“ auf dem Turnierkalender. Bis Mitte der Woche musste Organisator Fabian Flügel noch mächtig zittern, dass diese Veranstaltung überhaupt zustande kommt. Doch dann flatterten die Meldungen ein: Acht für den Ligaspieltag und genügend Damen- und Herren-Doppel für das DTB-Turnier.

„Beach Tennis erlebt derzeit in den Vereinen einen absoluten Aufwärtstrend in den Vereinen“, weiß Sarah Bolsmann. „Für Turnier müssen die Spieler aufgrund der derzeitigen Situation einfach motiviert und sensibilisiert werden. Das braucht Engagement seitens der Verbände und im TNB ist das vorhanden.“ Die Osnabrückerin weiß wovon sie spricht, sie ist nicht nur die Nummer zwei der Deutschen Rangliste, sondern im TNB auch Referentin für Trendsport. Eine fantastische Botschafterin, die mit ihrer Partner Christin Meyer die Konkurrenz dominierte, Einsteigern Tipps gab und mit Kommentator Stefan Hox von Radio 21 ganz entspannt auch einige Spiele moderierte. „Hier in Steinhude haben wir eine perfekte Location“, schwärmte sie. Zudem hatte der TNB durch ein eigens für Beach Tennis geschriebenes Hygienekonzept, klare Abgrenzungen und an allen Plätzen vorhandene Desinfektionssprays alle Vorgaben in der Corona-Zeit sorgsam umgesetzt.

Sieger aus dem TNB beim DTB-Turnier Bolsmann/Meyer siegten beim DTB-Turnier in einem reinen TNB-Finale gegen Marina Burre/Jana-Larissa Haas (TC Bischofshol/TuS Wunstorf) mit 6:4, 6:1. Zu sehen gab es Klasse, intelligente Spielzüge, hart umkämpfte Ballwechsel in entspannter, sportlicher Atmosphäre. „Bei uns geht es immer familiär und fair zu“, erläutert Bolsmann. „ Wir sind eine kleine Community, die sorgsam miteinander umgeht, weil sie auch wachsen möchte.“ Im Herrenfinale kam es zu einem Bruderduell, dass überraschend der jüngere Marvin Flügel an der Seite von Marc Neubert (TSV Obernjesa/MTV Eintracht Celle) gegen das topgesetzte Duo Fabian Flügel/Florian Zingrebe (TSV Obernjesa) mit 6:2, 6:2 gewann. Das Siegerpaar agierte nahezu fehlerlos und hatte auf alle Aktionen der Favoriten eine bessere Antwort.

Sandhelden gewinnen TNB-Spieltag Der TNB-Spieltag endete mit einem kleinen Kuriosum. Denn ausgerechnet das außer Konkurrenz startende Team „Cross Drop Rostock“ gewann das Finale mit 3:1 gegen die Sandhelden, eine Spielgemeinschaft des SV Ballsport Eversdorf/Hamburg und Bremen. Dritter wurden die Sandsharks aus Celle durch ein 3:2 gegen „All4One“ aus Obernjesa/Gehrden/Havelse. Mit dabei war auch Das offizielle TNB-Team mit Präsident Raik Packeiser und Vizepräsident Vereins- und Sportentwicklung Reiner Beushausen.

Livestream und professionelle Moderation Hinsichtlich der Außendarstellung hat sich dieses Event ein weiteres Mal extrem professionalisiert. Die Matches wurden durchgehend im Livestream auf sportdeutschland.tv im Internet übertragen, am Sonntag gab es dazu eine professionelle Moderation von Stefan Hox von Radio 21. „Was hier auf die Beine gestellt wird, ist unglaublich“, lobt er den TNB. Und versprach, Beach Tennis in den kommenden Monaten und Jahren im Auge zu behalten.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE