Verbands-News

2. Bundesliga Nord der Herren

BTC Rubies auf Rang vier – Wilhelmshavener THC rettet sich am letzten Spieltag

Auch im Jahr 2020 wird es zwei Mannschaften aus dem TNB in der 2. Bundeliga Nord der Herren geben. Die Saison 2019 schlossen die Spieler des Bremer TC von 1912 mit Rang vier und der Wilhelmshavener THC mit Platz sechs in der neun Teams umfassenden Tabelle ab. Dabei leisteten besonders die Wilhelmshavener einen Kraftakt. Sie retteten sich mit zwei Siegen am letzten Doppelspieltag vor dem drohend en Abstieg.

Für die Bremer Rubies gingen die beiden Auftaktspiele gegen die wohl besten Teams der 2. Bundesliga Nord, BW Neuss TC Bredeney Essen, erwartungsgemäß verloren. Dann ging es aufwärts: Es folgte ein 6:3-Sieg gegen Blau-Weiß Berlin, ein schwer erkämpftes 5:4 im TNB-Duell gegen Wilhelmshaven und ein deutliches 7:2 gegen den Tabellenletzten, den Bielefelder TTC 1. Am drittletzten Spieltag gab es einen nervenaufreibenden Kampf gegen den Club an der Alter. 3:3 stand es nach den Einzeln, nach einem klaren Sieg des ersten Doppels mit den beiden Topspielern Paul Brancaccio und Juan Ignazio Galarza stand es zwischenzeitlich sogar 4:3. Doch in den beiden anderen Doppeln hatten die Gäste aus Hamburg die besseren Nerven und setzen sich jeweils im Match-Tiebreak durch.

Mit einem Sieg und einer Niederlage . 6:3 gegen TC Iserlohn und 2:7 gegen den LTTC Rot-Weiß Berlin – beendeten die Rubies die Serie 2019 mit einem absolut zufriedenstellenden Endergebnis.

Für die Wilhelmshavener – hier gehören Dominik Bartels und Jonas Lichte zum Kader – gehörte bis zum letzten Spieltag die Abstiegsangst zum Team. Vor dem letzten Spieltag hatte es nur zwei Siege gegen die beiden Berliner Mannschaften gegeben. Dagegen standen vier Niederlagen gegen Bremen, Iserlohn, Neuss, den Club an der Alster Hamburg und TC Bredeney Essen. Doch beim Schlusslicht der Tabelle, den Bielefelder TTC, gab es noch ein 5:4. Da Bielefeld ohne und Blau-Weiß Berlin mit nur einem Sieg aus der Serie ging, reichten drei Erfolge zum Klassenerhalt.

Überlegener Aufsteiger in die 1. Bundesliga mit 8:0 Siegen ist Tennis Ewige Liebe Blau-Weiß Neuss.

Zu den Ergebnissen, Spielplänen und Mannschaftsaufstellungen geht es hier.