News Erwachsenensport

TNB-Meisterschaften der Damen, Herren und Altersklassen

Shaline Pipa und Stefan Seifert sind die neuen Meister der Damen und Herren – Meister in 13 Altersklassen gekürt

Erfolgreiche Titelverteidigung und Rückkehr auf den TNB-Thron: Shaline Pipa (DTV Hannover) und Stefan Seifert (Oldenburger TeV) sind die Landesmeister des TNB 2019. Damit haben sich die beiden Topgesetzten durchgesetzt – und das zudem jeweils gegen die Nummer zwei der Setzliste.

Shaline Pipa aus dem Bundesligateam des DTV Hannover zog souverän ihre Runden. Im Halbfinale gegen Carina Litfin (Club zur Vahr) lag sie zwar 1:3 zurück, fand dann aber in ihr variables und aggressives Spiel und zog mit 6:3, 6:1 ins Finale ein.

Auch ihre Gegnerin, die 16-jährige Tiziana Schomburg (Braunschweiger THC), war auf dem Weg ins Finale nicht zu stoppen und kam kaum in Schwierigkeiten. Im Halbfinale gegen die erfahrene Frederike Putthoff (Club zur Vahr) beeindruckte sie wieder einmal mit ihrem durchdachten Spiel und stand nach 6:3, 6:2 in ihrem ersten Finale bei den Damen. Hier allerdings dominierte Pipa von Beginn an das Spiel, setzte viele direkte Punkte und dominierte fast jeden Ballwechsel zum 6:0, 6:3 und der verdienten Titelverteidigung.

Bei den Herren drohte Stefan Seifert bereits in Runde eins zu stolpern, rettete sich gegen Jannik Opitz (TC Alfeld) erst im Match-Tiebreak mit 7:5, 4:6, 10:6 in die zweite Runde. Fortan ging es schneller, auch der überraschend von der Qualifikation bis ins Halbfinale vorgestoßene Danial Muminovic (TC GW Rotenburg) wurde mit 6:2, 6:0 deutlich in Schach gehalten.

Im zweiten Halbfinale kam es zu einer rein Bremer (Club zur Vahr) Begegnung zwischen Lukas Rüpke und Tillmann Erdbories, das Rüpke, die Nummer zwei der Setzliste mit seinen wuchtigen Schlägen zu Beginn deutlich bestimmte. Nach dem 6:2, zog Erdbories mit 3:0 davon, konnte den Vorsprung aber nicht transportieren. Rüpke zog durch ein 7:6 in zweiten Satz in sein erstes TNB-Finale ein.

Auch hier begann er furios, führte schnell 2:0, als Seifert das Tempo anzog und zunehmend die Matchführung übernahm. Die einstige Nummer 220 der Welt begeisterte immer wieder durch seine pfeilschnellen Grundlinienschläge, die ihn auch zum 6:3, 6:3.

Die Ergebnisse finden Sie hier

Meister in 13 Altersklassen ermittelt

In den Altersklassen wurden in 13 Konkurrenzen die Meister ermittelt. 130 Aktive hatten gemeldet, „das sind rund 30 weniger als im Vorjahr“, sagt TNB-Vizepräsident Mannschafts-/Wettkampfsport Jörg Kutkowski. Allein bei den Herren 40 und 65 kamen 16er Felder zustande, bei den Damen 50/55 waren erstmals 15 Spielerinnen am Start. „Das ist durchaus positiv, allerdings waren die sonst so starken Herren 50, 55 und 60 dünn besetzt“, so Kutkowski.

Seinen dritten Titel in Folge nach den Meisterschaften im Sommer 2018 und Winter 2018/19 erspielte sich Rückkehrer Dirk Stöbitsch aus Osnabrück bei den Herren 45. Mit Tom Zacharias (Hildesheimer TV) bei den Herren 55 und Dr. Olaf Harder (SV Großburgwedel) bei den Herren 60 setzten sich die Seriensieger der vergangenen Jahre erneut durch.

Bei den Damen gingen durch Angela Duis (50/55) und Waltraud Puhl (60) zwei der vier Titel an den DTV Hannover.

Die Finalspiele und Platzierungen

Damen 30/35
1. Alexandra Feldhaus (SVE Wiefelstede), 2. Sandra Stehling (TC Osterholz-Scharmbeck)

Damen 40/45
Nicole Ostendorf (Essener TV) – Christina Lohner (MTV Jever) 6:0, 6:0

Damen 50/55
Angela Duis (DTV Hannover) – Ute Schröder (Hildesheimer TV) 6:0, 6:0

Damen 60
1. Waltraud Puhl (DTV Hannover), 2. Hildegard Cremers (Oldenburger TeV)

Herren 30/35
Daniel Rohlfes (TC Nikolausdorf-Garrel) – Timour Dick (MTV Wolfenbüttel) 1:6, 6:4, 10:4

Herren 40

Christian Bathelt (Jade TG Wilhelmshaven) – Marcel Haritz (Oldenburger TeV) 6:3, 6:2

Herren 45
Dirk Stöbitsch (Osnabrücker TC) – Andreas Posoiech (TV RW Ronnenberg) 6:3, 6:1

Herren 50
Klaus-Peter Elsmann – Peter Kreißig (beide Oldenburger TeV) 6:2, 7:5

Herren 55
Tom Zacharias (Hildesheimer TV) – Jens Oelmann (TV RW Ronnenberg) 6:1, 7:6

Herren 60
Dr. Olaf Harder (SV Großburgwedel) – Erwin Skamrahl (Braunschweiger THC) 6:2, 6:1

Herren 65
Matthias Becker (TC Falkenberg) - Rolf Kluge (Hildesheimer TV) 2:0 ret.

Herren 70
Anton Klima (TC Schwülper) - Wolfgang Schmitt (TC BW Scheeßel) 6:2, 6:1

Herren 75
1. Wolfgang Bade (Hildesheimer TC RW), 2. Norbert Burandt (Misburger TC)

Die Ergebnisse der Altersklassen finden Sie hier.