Verbands-News

FAQ Coronavirus SARS-CoV-2

Wichtige Fragen und tagesaktuelle Antworten - Stand 03.06.2020

FAQ Coronavirus SARS-CoV-2

Aktualisiert zum Thema Punktspiele - Wichtige Fragen und tagesaktuelle Antworten

Die Tennisplätze sind wieder geöffnet, doch weiterhin erreichen den TNB Fragen aus den Vereinen, von Trainern und Spielern zum Coronavirus.

Wir bemühen uns, tagesaktuell alles zu beantworten, möchten aber in diesem Zusammenhang auf den LandesSportBund Niedersachsen hinweisen, der derzeit auch viele Fragen bündelt, Antworten definiert und unter www.lsb-niedersachsen.de veröffentlicht.

Der LSB hat zudem eine Hotline eingerichtet. LSB-Beschäftigte beantworten Fragen rund um den Sportbetrieb in Sportvereinen, bei Landesfachverbänden und Sportbünden oder vermitteln an Experten weiter. Die LSB-Hotline ist erreichbar von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter der Telefonnummer 0511 1268 210.

Neuigkeiten veröffentlichen wir tagesaktuell auf unserer Homepage und allen anderen Medien des TNB. Wir bitten daher unsere Medien entsprechend zu verfolgen.

Die FAQ des TNB unterteilen sich in folgende Kapitel:

  • Allgemeines
  • Punktspiele
  • Sport
  • Hygienevorschriften
  • Gastronomie

ALLGEMEINES

Ist der TNB erreichbar?
Auch für die hauptamtlichen Mitarbeiter wurde im Zuge der Corona-Krise Vorsorge getroffen. Entsprechend der Fürsorgepflicht wurde das Hauptamt umorganisiert, der Großteil der Mitarbeiter ist im Homeoffice bis mindestens 14. Juni.

Alle sind weiterhin über die bekannte Mailadresse und Telefondurchwahl während der Geschäftszeiten erreichbar. Auch die Zentrale in der Geschäftsstelle ist weiterhin erreichbar. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es aufgrund der Auslagerungen zu Verzögerungen in der Erreichbarkeit kommt.

Die Geschäftszeiten: Montag bis Donnerstag 09 – 16:00 Uhr, Freitag 09 – 14:00 Uhr.

Wie genau lautet die Niedersächsische Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte anlässlich der Corona-Pandemie?
Dazu lesen Sie alles im Niedersächsischen Gesetz und Verordnungsblatt – hier  (Stand 22.05.2020)

Dürfen Sitzungen stattfinden?
Ja, aber nur von gewählten Gremien. Natürlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Es gilt § 1 (5a) der aktuellen Verordnung.

Wie sieht es mit der Beitragspflicht aus?
Die offiziellen Informationen des LandesSportBundes Niedersachsen finden Sie hier.

Was passiert mit Geldern, welche wir von Sponsoren bekommen haben, um Veranstaltungen zu organisieren, welche jetzt abgesagt wurden. Müssen wir die Gelder zurückzahlen?
Das kommt auf die vertragliche Vereinbarung an und ist individuell mit dem Sponsor zu klären. Das hängt insbesondere davon ab, ob die Veranstaltung ersatzlos abgesagt oder verschoben wird. Ggf. ist ein Teil zurückzuzahlen. Aber wir empfehlen die direkte Abstimmung mit dem Sponsor.

Werden Honorartrainer für ausgefallene Stunden bezahlt?
Hier gilt der geschlossene Vertrag. Generell gilt natürlich, dass nur gezahlt wird, wenn es eine Trainerstunde gegeben hat. Bezüglich Übungsleiter siehe LSB.

Wird Deutschland spielt Tennis durchgeführt?
Ja, aber auch mit wichtigen Änderungen

  • Der Aktionszeitraum wird über den 17. Mai hinaus bis Ende der Sommersaison (mindestens bis 30. September 2020) verlängert.
  • Der Aktionszeitraum bezieht sich nun nicht mehr ausschließlich auf die Eröffnung der Sommersaison. Der Aktionstag kann auch als Sommerfest, Saisonabschluss, etc. durchgeführt werden.
  • Das Datum für die Durchführung des Aktionstages kann individuell durch den einzelnen Tennisverein bestimmt werden, muss jedoch in Abhängigkeit von den regionalen Vorgaben durch die politischen Verantwortungsträger und Gesundheitsämter sowie den Empfehlungen des TNB erfolgen.

Daraus ergeben sich folgende neue Rahmendaten:

  • Anmeldezeitraum zu „Deutschland spielt Tennis“: bis 31. Juli 2020.
  • Automatische Teilnahme an der Vereinsverlosung bei Anmeldung: bis 30. Juni 2020.
  • Durchführung des Aktionstages: bis mind. 30. September 2020 möglich.
  •  

Was ist mit der Talentino-Streettennis Tour 2020?
Aufgrund der aktuellen Situation und der Vorgaben der Landesschulbehörde Niedersachsen muss die Talentino-Streettennis-Tour 2020 abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben werden.

Sobald es die Lage zulässt, werden flexible Angebote für Schulen und Vereine erarbeitet, die sich auch kurzfristig in diesem Jahr noch umsetzen lassen. 

Das große Event der Talentino-Streettennis-Tour mit jährlich rund 5.000 teilnehmenden Schülern der 1.-6. Klassen in Niedersachsen und Bremen, Lehrkräften, Schiedsrichterklassen, einem 20-köpfigen TNB-Team und den engagierten Tennisvereinen wird es in der Form 2021 wieder geben. 

PUNKTSPIELE

Welche Kosten fallen bei der Zurückziehung von Mannschaften an?

Mannschaften können sich bis zum 01. Juni 2020 ohne Ordnungsgeld vom Punktspielbetrieb abmelden. Wenn eine Mannschaft nach dem 01.06.2020 zurückzieht, werden 50% des regulär festgelegten Ordnungsgeldes erhoben.

Die Zurückziehungen werden erst nach der Frist alle gemeinsam bearbeitet.

Was muss bei der Zurückziehung von Mannschaften beachtet werden?

Die Mail vom Sportwart muss unbedingt und ausschließlich Folgendes enthalten:

  • Betreff: Zurückziehung Sommer 2020
  • Hiermit ziehen wir folgende Mannschaften vom Spielbetrieb 2020 zurück.
  • Verein (Vereinsnummer)
  • Mannschaft(en)
  • Staffelnummer

Sind namentliche Nachmeldungen möglich?
Namentliche Nachmeldungen sind bis zum 05.06.2020 möglich.

Was muss bei Nachmeldungen bis zum 05.06.2020 beachtet werden?
Spieler, deren Mannschaft bis eine Woche vor Spielbeginn zurückgezogen wird, sind in der nächsttieferen Mannschaft dieser AK spielberechtigt.

Spieler, deren Mannschaft abgemeldet wurde, können in einer anderen AK gemeldet werden unter Berücksichtigung von § 12 Abs. 10 WSpO (Spielen in zwei AK)

Spieler, deren Mannschaft des Heimvereins abgemeldet wurde, können nur noch über eine SG in einem anderen Verein gemeldet werden. Bitte erst nachmelden, wenn eine formlose schriftliche Freigabe des Heimvereins für eine Spielgemeinschaft vorliegt und direkt mitgeschickt wird.

Folgende Angaben sind unbedingt und ausschließlich erforderlich:

  • Verein (Vereinsnummer), der nachmelden möchte
  • Mannschaft, in der nachgemeldet werden soll
  • Spielername, Spieler ID
  • gewünschte Position des Spielers auf der Meldeliste
  • Bei SG zusätzlich: Heimverein des Spielers (Vereinsnummer) und schriftliche Freigabe angehängt.

An wen müssen die Zurückziehungen und Nachmeldungen gesendet werden?
Moritz Engel, E-Mail: moritz.engel@tnb-tennis.de

Ist ein Lizenzwechsel möglich?
Es ist kein Lizenzwechsel möglich.

Bekommt der Verein bei Zurückziehung die Mannschaftsmeldegebühr zurück?
Die Mannschaftsmeldegebühr wird zu 100% vom TNB einbehalten. Die Leistung des Verbandes zur Organisation des Punktspielbetriebes wurde in vollem Umfang geleistet. Um den rund 6.500 Mannschaften die Möglichkeit eines Wettspielbetriebes unter den sichersten und aktuellsten Voraussetzungen zu geben, ist seitens des TNB-Sportressorts eine gewaltige Organisation zu leisten. Bereits in den vergangenen Wochen haben der Arbeitsaufwand und die Informationsleistung der Mitarbeiter alles Bisherige übertroffen.

Werden zurückgezogene Mannschaften runtergestuft?
Die Mannschaften behalten auch bei einem Rückzug ihren Platz in der aktuellen Spielklasse.

Gibt es einen neuen Spielplan?
Das Ziel ist, die derzeitigen Staffeln und den Spielplan zu erhalten. Anpassungen erfolgen nur, wenn in einer Staffel weniger als vier Mannschaften starten.

Wie wird die Saison gewertet?
Die Punktspielserie 2020 wird als Übergangssaison gewertet. Es wird keine Auf- und Absteiger geben. Nur wenn im Sommer 2021 in der nächsthöheren Spielklasse ein Staffelplatz frei ist und die geographischen Umstände passen, ist ein Aufstieg möglich.

Sind die Ergebnisse ranglistenrelevant?
Die erspielten Ergebnisse werden uneingeschränkt für die Ranglisten und Leistungsklassen gewertet.

Wird Doppel gespielt?
Für die Doppel wird eine Situationsanalyse bis spätestens zum 07. Juni 2020 durchgeführt. Dann wird final entschieden, ob mit oder ohne Doppel in die Saison gestartet wird. Nach derzeitigem Stand werden die Punktspiele voraussichtlich ohne Doppel gespielt. Sollte im Laufe der Saison die Abstandsregel geändert oder aufgehoben werden, werden Doppel in Abstimmung mit den Sportwarten der Regionen und durch Beschluss des Präsidiums zugelassen.

Warum kann der Termin zur Zurückziehung nicht auch auf den 07. Juni gelegt werden?
ieser Termin würde zu knapp vor dem Punktspielstart liegen. Es muss ein Zeitpuffer zur Neuorganisation einiger Staffeln und Terminanpassung vorhanden sein.

Werden weiterhin nur vier (in der Oberliga sechs) Einzel gespielt oder wird anstelle der Doppel aufgestockt?
Es gelten die bisherigen Bestimmungen. In der Oberliga werden sechs, in allen anderen Ligen vier Einzel gespielt.

Ist es nicht eine Wettbewerbsverzerrung, wenn mitten in der Saison plötzlich Doppel erlaubt sind?
Da eine Übergangssaison, ohne Absteiger und Aufsteiger nur in Ausnahmefällen gespielt wird, können Änderungen auch im Laufe der Serie stattfinden.

Gelten die Regelungen für alle?
Sämtliche Punkte gelten für den Spielbetrieb in allen Ligen der Erwachsenen und der Jugend des TNB.

Was passiert, wenn seitens der Landesregierung in Bremen und Niedersachsen unterschiedliche Regeln gelten?
ann wird nach der unteren Regelung gespielt. Beispiel: In Niedersachsen ist Doppel erlaubt, in Bremen aber nicht. Dann wird in der TNB-Punktspielrunde kein Doppel gespielt.

Warum wurden die Jugend-Punktspiele so weit nach hinten verschoben?
Vor allem, um die kleinen Anlagen zu entlasten und die Termine zu entzerren. Gerade bei kleinen Anlagen ist die Einhaltung des Mindestabstandes bei mehreren Punktspielen gleichzeitig kaum möglich.

Warum muss bereits jetzt für die Jugend-Punktspiele eingeladen werden?
Der Spielplan muss auch hier frühzeitig feststehen, damit die Ferien genutzt werden können. Die Einladungstermine für die Erwachsenen und Jugend zu trennen ist systemisch nicht möglich.

Gibt es eine neue Wettspielordnung?
Eine Anpassung der WPSO erfolgt bis spätestens 30.05.2020.

Können Begegnungen auch weiter nach hinten verlegt werden?
Begegnungen können bereits jetzt im gegenseitigen Einvernehmen bis zum 30.09. verlegt werden.

Welches Hygienekonzept müssen wir beachten?
Im Laufe dieser Woche wird ein spezielles Hygienekonzept ausgearbeitet, welches vor Ort eingehalten werden muss. Der TNB wird es laufend an die Vorgaben der Landesregierung anpassen und an die Vereine kommunizieren.

Wie viele Bälle werden pro Einzel genutzt?
Es bleibt bei der in der Wettspielordnung genannten Anzahl. Drei Bälle pro Einzel. Sollte Doppel gespielt werden, lautet die TNB-Empfehlung, dann neue Bälle einzusetzen, anstatt wie bisher die bereits im Einzel gespielten. Aber das ist nur eine Empfehlung, keine Vorgabe.

Mannschaftssportarten sind weiterhin verboten. Wieso dürfen dann Punktspiele gespielt werden?
Tennis ist auch im Mannschaftsverbund eine Individualsport. Als „Mannschaftssport“ im Sinne der Verordnung ist der klassische Mannschaftssport gemeint (Handball, Fußball, Völkerball, Faustball etc.).

Wir sind zu viert in einer Fahrgemeinschaft organsiert – gilt hier auch die Kontaktbeschränkung?
Die geltenden Regelungen sehen keine Beschränkung auf eine Besetzung mit maximal 2 Personen pro Pkw vor. Soweit möglich, ist aber ein Abstand von 1,5 Metern zum Fahrzeugführer sowie zwischen den beförderten Personen untereinander einzuhalten, es sei denn, es handelt sich um in einer Wohnung zusammenlebende Personen oder um Personen aus einem (einzigen) weiteren Hausstand. Ist dies nicht möglich, ist zumindest der entsprechend der Fahrzeuggröße jeweils größtmögliche Abstand einzuhalten.
Analog zu den Vorschriften bei Fahrschulen empfehlen wir, dass die Passagiere, die nicht Fahrer/in sind, eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. (Quelle FAQ Land Niedersachsen).

Dürfen wir duschen nach dem Match?
Nach derzeitigen Verordnungsstand sind die Umkleideräume und Duschen noch geschlossen.

In der Verordnung gilt weiterhin, dass nur Personen zweier Haushalte aufeinandertreffen würden. Bei den Punktspielen sind es aber weit mehr.
Die aktuelle Verordnung besagt, dass die Sportausübung auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen und ähnlichen Einrichtungen zulässig ist, wenn ein Abstand von mindestens zwei Metern jeder Person zu jeder anderen beteiligten Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, jederzeit eingehalten wird. (§1 Punkt 8.1)

SPORT/TURNIERE

Wie geht es mit den Turnieren weiter?
Die gesamte Turnierlandschaft im DTB (International, National sowie alle Ranglisten- und LK-Turniere) wurde bis zum 07. Juni 2020 abgesagt.

Ab dem 08. Juni 2020 sind Turniere (LK und RL) wieder möglich.

Was ist mit den bereits beantragten und veröffentlichten Turnieren bis zum 08. Juni?
Für Turniere, die für diesen Zeitraum (13.03.-07.06.2020) bereits beantragt/veröffentlicht worden sind, wird der TNB keine Turnierservicegebühr in Rechnung stellen. Durchgeführte Turniere vor dem 13.03. bleiben hiervon unberührt. Ranglistenturniere, die in dem Zeitraum terminiert waren erhalten im April ihre Servicegebühr zurück.

Bereits gezahlte Servicegebühren Ende 2019 wurden den jeweiligen Vereinen bereits erstattet.

Was passiert mit meinen LK-Punkten, wenn es in diesem Jahr keine Turniere mehr gibt? Wie wird gewertet?
Nach derzeitigem Stand werden sie gespielten Ergebnisse gewertet, es wird aber keine LK-Absteiger geben.

Wird es trotz der langen Turnierpause eine LK-Reform geben?
Der Deutsche Tennis Bund hält im Moment an seinem Zeitplan fest. Aktueller Stand ist, dass die LK-Reform zum 01.10.2020 umgesetzt wird.

Ist bei Nichteinhaltung der Corona-Regelung der Corona-Beauftragte des Vereins zivil- oder gegebenenfalls straf- oder bußgeldrechtlich in der Haftung?
Diese Frage lässt sich nicht im Allgemeinen beantworten, da immer die Umstände des Einzelfalls zu berücksichtigen sind. Als Grundsatz kann man aber sagen, dass immer derjenige haftet, durch dessen schuldhaftes Verhalten einem anderen ein Schaden entstanden ist. Allerdings müssen sich Vereine auch das Verhalten der von Ihnen eingesetzten Personen zurechnen lassen. Dies ergibt sich aus § 31 BGB:

§ 31 Haftung des Vereins für Organe: Der Verein ist für den Schaden verantwortlich, den der Vorstand, ein Mitglied des Vorstands oder ein anderer verfassungsmäßig berufener Vertreter durch eine in Ausführung der ihm zustehenden Verrichtungen begangene, zum Schadensersatz verpflichtende Handlung einem Dritten zufügt.

Darf nur Einzel oder kann auch grundsätzlich auch ein Doppel gespielt werden?
Mit dem 03.06.2020 ist Doppel in Niedersachsen erlaubt. In Bremen noch nicht. Auch hier gilt aber der Mindestabstand. 

Wie viele Schüler dürfen bei einem Training mit einem Trainer auf den Platz?
Ein Trainer kann mehrere Personen trainieren. Es muss aber im Gruppentraining zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein, dass der Abstand von 2,0 Metern zwischen den Spielern eingehalten wird.

Wo darf ich trainieren?
Erlaubt ist die körperliche und sportliche Betätigung im Freien, also auch auf Wegen und Wiesen in Parks und auf Bürgersteigen sowie die Nutzung öffentlicher und privater Freiluftsportanlagen. (Quelle: MI)

Wie ist die Sportausübung möglich?
Die sportliche Betätigung auf allen Freiluftsportanlagen muss zum Schutz vor Corona-Infektionen sehr konsequent kontaktlos und mit einem Abstand von zwei Metern erfolgen. Beim Sport atmen Menschen tiefer aus und ein, als im sonstigen Leben. Deshalb können sie potentiell auch beim Ausatmen etwaige Corona-Viren in einem etwas weiteren Umkreis verbreiten. (Quelle: MI)

Was ist mit Sportmaterial und Geräteräumen?
Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürften von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes (zwei Meter!) am besten einzeln betreten werden. Die Hygieneanforderungen müssen aber auch dort eingehalten werden, insbesondere sollte auf die regelmäßige Desinfektion von benutzten Sport – und Trainingsgeräten geachtet werden. (Quelle: MI)

Muss ich eine Maske tragen?
Nein, bei der sportlichen Betätigung im Freien muss keine Maske getragen werden. Die sportliche Betätigung ist zulässig, wenn zu jeder Zeit ein Abstand von 2 Metern eingehalten wird und die Ausübung kontaktlos erfolgt. (Quelle: MI)

Ist für die Öffnung der Sportanlage eine Genehmigung erforderlich?
Nein, für die Öffnung entsprechender Freiluftsportanlagen ist keine Genehmigung erforderlich. Für Fragen im Einzelfall sind die Gesundheitsämter vor Ort zuständig. (Quelle: MI)

Ausnahme: Ihre Anlage wurde von der Stadt/Kommune geschlossen. Dann muss sie die Anlage auch wieder öffnen.

Was ist innerhalb der Sportanlage geöffnet?
Es sind lediglich die Sportbereiche geöffnet. Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen. Das Umziehen für den Sport und das Duschen nach dem Sport muss deshalb Zuhause erfolgen. Die Benutzung von Toiletten ist unter Beachtung der Abstandsregelung und dem Beachten der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen möglich. (Quelle: MI)

Ist der Sport in der Halle oder im Fitnessstudio möglich?
Mit dem 25. Mai 2020 wurde Indoor-Sport unter diversen Auflagen wieder erlaubt.

Sind Zuschauer bei der sportlichen Betätigung oder Training erlaubt?
Nein, Zuschauer sind derzeit bei keiner Form der sportlichen Betätigung erlaubt. (Quelle: MI)

HYGIENEVORSCHRIFTEN

Die Hygienevorschriften des TNB finden Sie hier

Das TNB-Hygienekonzept für Training der TennisBase, Landes- und Regionstraining finden Sie hier
Stand: 28.05.2020

Hygienetipps des DOSB finden Sie hier.

Schutzhinweise der BzgA finden Sie hier

Sind die Vorgaben verpflichtend?
Die Hygienevorschriften des TNB sind eine Empfehlung. Für die Umsetzung sind die Vereine selbst verantwortlich. Bitte berücksichtigen Sie ggf. auch ergänzende Vorgaben Ihrer Kommune.

Kann es Strafen bei Nicht-Einhaltung geben?
Ja, es wurden bereits Anlagen geschlossen.

GASTRONOMIE

Seit dem 11. Mai dürfen auch Vereinsgastronomien öffnen. Was sind die wichtigsten Vorschriften?
Wichtig: gemeint sind nicht die Theken oder eigenorganisierten gastronomischen Bereiche eines Clubhauses. Gemeint sind zugelassene Gastronomien.

  • Es dürfen nur max. 50 % der vor der Corona bedingten Schließung vorhandenen Sitzplatzkapazitäten im Betrieb gleichzeitig belegt werden.
  • Im Gastraum sind Tische in einem Mindestabstand von 2 m anzuordnen.
  • Die Gäste sind angehalten, im Vorhinein zu reservieren.
  • Als Kontaktdaten für eine Nachverfolgbarkeit müssen Gäste ihren Namen und eine Telefonnummer hinterlassen.
  • Mund-Nasen-Schutz ist für das Servicepersonal verpflichtend, nicht allerdings für die Gäste am Tisch.
  • Es wird ausschließlich am Tisch serviert. In Selbstbedienung können nur fertig konfektionierte Tellergerichte ausgegeben werden. Betreiber und Kunden sind verpflichtet, darauf zu achten, dass jederzeit ein Abstand von 1,50 Metern zwischen Kunden, für die die aktuellen Kontaktbeschränkungen gelten, eingehalten wird.
  • Buffets sind nicht erlaubt.
  • Keine Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung auf den Tischen (keine Speisekarten, Gewürzständer, Flyer etc.).
  • Die Aufteilung im Gastraum ist so vorzunehmen, dass Gäste nicht in Kontakt mit vorgehaltenen Speisen kommen können (zum Beispiel keine Salatinseln in Steakrestaurants, generell keine offenen Küchen).
  • Die Gäste sind über den betrieblichen Infektionsschutz und das angewendete Hygienekonzept per Aushang zu informieren

Wir haben keinen Pächter, sondern organisieren den Getränkeausschank in Eigenregie. Dürfen wir auch öffnen?
Nein, hier gilt § 6: Restaurationsbetriebe (1) 1Restaurationsbetriebe, insbesondere Restaurants, Gaststätten, Biergärten im Freien, Imbisse, Cafés, allein oder in Verbindung mit anderen Einrichtungen, und Kantinen dürfen betrieben werden, wenn die Betreiberin oder der Betreiber der Einrichtung Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen sowie Hygienemaßnahmen getroffen hat, die geeignet sind, die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV2 zu vermindern; der Betrieb von Gaststätten in Gebäuden, bei denen der Schankwirtschaftsbetrieb den Speisewirtschaftsbetrieb deutlich überwiegt wie zum Beispiel Kneipen, Bars und ähnliche Betriebe, ist verboten.