Verbands-News

Große Spiele der Altersklassen

Auf- und Abstieg für die TNB-Teams

In ganz Deutschland ging es am Wochenende für die Verbandsmannschaften der Altersklassen 30, 40, 50, 60 und 70 um die Deutsche Meisterschaft oder um Auf- und Abstieg. Bei den großen Spielen der Altersklassen wurde in gemischten Damen- und Herrenmannschaften im Einzel, Doppel und Mixed.

Vom TNB startete die Mannschaft der AK 70 bei den Großen Werner Mertins Spielen in der Gruppe A und spielt somit um die Deutsche Meisterschaft. Beim TSC Göttingen vertraten Hausherrin Barbara von Ende, Heidemarie Oehlsen, Gisela Breitenstein, Wolfgang Schmitt, Anton Klima, Hans Maring, Jürgen Wien, Norbert Burandt und Dieter Cardis das gastgebende Team. „Den Klassenerhalt zu schaffen, wird sehr, sehr schwer“, ahnte Barbara von Ende schon vor Beginn der Begegnungen. Und sie sollte Recht behalten. Gegen baden und im Abstiegsspiel gegen berlin-Brandenburg waren jeweils die Gegner stärker. Im kommenden Jahr starten die 70er des TNB also in Gruppe B.

Die weiteren Ergebnisse

Große Franz-Helmis-Spiele (30+), Gruppe B in Kaltenkirchen: Auch für das Team mitDaniel Rolfes, Alexander Kranz, Alexandra Feldhaus, Stefanie Nagel und Anne Henschen lief das Wochenende nicht nach Wunsch. Zwei Niederlagen bedeuteten den Abstieg in die Gruppe C. Eigentlich – denn diese gibt es derzeit nicht, dazu wenige Verbände Mannschaften für die Altersklasse 30 melden. „Ich denke, dass wir mit der Mannschaft auch im kommenden Jahr in Gruppe B starten“, hofft die TNB-Seniorenreferentin Sandra Fritsch.

Große Walther Rosenthal-Spiele (40+), Gruppe C in Dresden: Jubeln konnten Lars Mosel, Mirco Barthelt, Arnd Grefe, Christian Barthelt, Britta Großmann, Stefanie Elsner, Jeanette Klawitter und Margit Pape. Erst wurde Hamburg mit 7:2 deutlich besiegt und das Aufstiegsspiel gegen Schleswig-Holstein endete mit 5:4. Nächstes Jahr spielt die Mannschaft mit dem Meisterduo im Mixed, Britta Großmann und Lars Mosel, der den entscheidenden fünften Punkt sicherte, dann in Gruppe B.  

Große Schomburgk-Spiele (50+), Gruppe B in Straubenhardt: „Die Gegner waren zu stark“, bedauert Mannschaftsführer Tom Zacharias nach dem 3:6 gegen Westfalen und 4:5 gegen Baden. Gemeinsam mit Cai Könnecker, einem angeschlagenen Dimitri Kostin, Beate Schindler, Ute Schröder und Katja Schumann-Lehr konnte das Unternehmen Klassenerhalt nicht realisiert werden. Verloren wurden die Begegnungen jeweils im Doppel und Mixed nach einem 3:3 Zwischenstand. Von den entscheidenden sechs Begegnungen konnte nur ein Doppel durch Zacharias/Könnecker gewonnen werden.

Große Fritz Kuhlmann-Spiele (60+), Gruppe C in Blankenese: Ein echtes Erfolgsteam.Olaf Harder, Jörg-Uwe Damm, Peter Eichler, Peter Meyer, Carola Eiseler, Waltraud Puhl, Petra Meissner und Angelika Decker beherrschten die beiden Begegnungen nach Belieben. Gegen das Saarland stand es bereits nach den Einzeln 6:0. Das Aufstiegsspiel gegen Baden war spannend, drei der vier Siege im Einzel gab es im Match-Tiebreak. Danach winkten die Süddeutschen ab und traten zu den Doppeln nicht mehr an. 7:2 und Aufstieg für den TNB.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Sie wollen wissen, wie es zu den Namen der Großen Spiele kommt? Das erfahren Sie hier.