Verbands-News

Region Bremen ist erster TNB-Jüngstenmeister

Ausgeglichen in allen Bereichen

Neue Region – neuer Name – erster Titelgewinn. Die neu gegründete Region Bremen ist erster Jüngstenmeister des ebenso noch jungen Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen. Das Team mit Ina Ebel, Rania Bahroun, Lea Kaemena, Erik Schleef, Elias Stankowicz, Leonhard Halabrin besiegte im Finale das Team Hannover I mit Michelle Kirsch, Emma Straube, Emma Langguth, Julius Erdmann-Jesnitzer, Sava Chernykh und Vincent Matthies mit 29:11 Punkten.

Dritter wurde Jade-Weser-Hunte mit Lara Zimmermeyer, Minou Cherri, Charlotte Heine, Henrik-Ove Baran, Can Polat Mollaoglu und Moritz Wanscher. Die Begegnung gegen Dollart-Ems-Vechte mit Leonie Bisshop, Paula Jahn, Sophie Disendorf, Peter Voget, Max Büers, Edwin-Alexander Bernhardt wurde mit 23:18 gewonnen.

„Bremen hatte in allen Bereichen die ausgeglichenste Mannschaft“, beobachtete Eckhard Mittelstaedt, im TNB verantwortlich für das dezentrale Training. Und tatsächlich hatte sich die Mannschaft von dem Betreuerteam Laura Weber und Oliver Mutert bereits nach der Motorik mit acht Punkten in Führung gebracht. Die Entscheidung fiel im Hockey, als Bremen mit 3:0 Toren siegte.

Danach ging es mit 12 Punkten Vorsprung in die entscheidende Tennisrunde. Und obwohl Hannover als leicht favorisiert in diesem Bereich galt, war nach der Hälfte der Zeit klar, dass die neue Region auch der neue Landesmeister ist.

„Wir haben uns im vorderen Bereich gesehen und wussten, dass unsere Stärken in der Motorik liegen“, sagte Laura Weber. Das Ziel sei nun, diesen Sieg im Sommer zu wiederholen.

Alle Ergebnisse und Begegnungen finden Sie hier.