Verbands-News

Auftaktveranstaltung von „Vereine im Dialog“

Rege Diskussionen und positives Fazit

Premiere beim Post SV Hannover: Das neue Kommunikationsformat des TNB „Vereine im Dialog“ fand unter Beteiligung von 20 Vereinen der Region Hannover statt. „Vereine im Dialog“ sieht titelgemäß den direkten Kontakt zwischen dem TNB-Präsidenten Raik Packeiser, Geschäftsführer Michael Wenkel und den Vereinen vor.

Ein direktes Gespräch zwischen der Verbandsspitze und der Basis also. Das Besondere: Es gibt keine festgelegte Tagesordnung. Die Vertreter der Vereine können vielmehr ihre Fragen und Themen, Erwartungen und Wünsche an den Verband äußern.

In Hannover – hier stand der Regionsvorsitzende Manfred Dankemeyer ebenso für Informationen zur Verfügung – wurden sportliche Themen wie Turnierbeitrag oder Fahrtzeiten ebenso diskutiert wie die Gefahr der Scheinselbstständigkeit der Trainer, der neue Ball TNB-Tour, der DTB-Online-Campus, Betragsstrukturen und mögliche Fördermöglichkeiten bei der Sanierung von Anlagen.

„Wir hatten rege Diskussionen über eine Vielzahl an Themen und können so sehen, wo die Probleme, Wünsche und Erwartungen der Vereine liegen“, bilanzierte Raik Packeiser.

Auch von den Teilnehmern gab es ein positives Fazit: „Ich habe viele Infos mitgenommen. Es ist eine gute Idee des Verbandes, ohne konkrete Agenda mit den Vereinen ins Gespräch zu kommen“, betonte Lucie Gürtler vom TC Großenheidorn.

Der gelungenen Premiere sollen im Jahr vier weitere Veranstaltungen in verschiedenen Regionen von „Vereine im Dialog“ folgen. Die Termine werden zeitnah bekannt gegeben.