Norddeutsches Orange- und Green-Cup Masters 2018

Drei von vier Titeln bleiben im TNB

Michelle Kirsch holte sich gemeinsam mit Lea Kaemena den Titel der U 10.

Bei den junioren U 10 waren sie die Besten: Henrik Ove Baran und Julius Erdmann-Jesnitzer.

Siegerehrung der Juniorinnen U 9 mit den beiden TNB-Teams an der Spitze.

Drei Siege gab es für die TNB-Teams beim Norddeutschen Masters des Orange und Green Cups. Die Juniorinnen U 10 mit Michelle Kirsch und Lea Kaemena und U 9 mit Ida Wobker und Lykka Welkerling holten sich ebenso den Titel wie die Junioren U 10 mit Henrik Ove Baran und Julian Erdmann-Jesnitzer. Bei den Juniorinnen U 9 siegte die Vertretung TNB II sogar im verbandsinternen Finale gegen TNB I mit Amina Mhana und Carlotta Seling.  

Nachwuchsspieler aus Niedersachsen – betreut von Laura Weber und Oliver Mutert – sowie Hamburg, Schleswig-Holstein und dem TV Berlin-Brandenburg nahmen an dem Masters der jeweils fünf besten Teams teil, die sich aus den besten Spielern der zahlreichen Turniere der Orange- und Green-Cup-Serie zusammensetzten. Gastgeber TNB stellte dabei in allen Konkurrenzen zwei Teams. Die Matches wurden als Zeitspiele im Einzel und Doppel über zwei Sätze á 15 Minuten ausgetragen.

„Wir können mit drei Titeln, zwei zweiten und einem dritten Platz natürlich sehr zufrieden sein“, bilanzierte die TNB-Jüngstenreferentin Kim Gefeller. Sie stellte eine hohe Leistungsdichte bei den Nachwuchsspielern aus Niedersachsen und Bremen fest. „Herausragend ist natürlich, dass wir bei den Juniorinnen U 9 gleich die beiden besten Mannschaften stellten. Darüber hinaus platzierten sich die Junioren U 9 mit Jakob Nolte, Sebastian Halbauer, Romeo Jurys und Mark Vaneev auf den Plätzen zwei und drei.

Eine starke Leistungskonstanz beweisen über Monate Henrik-Ove Baran und Julius Erdmann-Jesnitzer. Das Duo gewann im vergangenen Jahr den Orange Cup der U 9 und war nun auch im Green Cup der U 10 erfolgreich.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.