Norddeutsche Beach Tennis Liga

Beach Geschwader und All 4 One qualifizieren sich für das Masters-Turnier

Die Beach Tennis Teams des DT Hameln und TSV Obernjesa haben sich für das erste Masters der Norddeutschen Beach Tennis Liga Ende September in Hamburg qualifiziert.

Beim Ligaspieltag des TNB in Steinhude setzte sich das „Beach Geschwader“ aus Hameln mit Marina Burre, Jana Haas, Marcel Baenisch und Felix Giesberts mit 4:0 gegen „All 4 one“ mit Julia Eggers, Hella Meinecke, Fabian Flügel und Florian Zingrebe durch. Platz drei belegte der TuS Wunstorf, gestartet als „Dynamo Dosenbier“.

Sechs Mannschaften aus dem TNB waren zu dieser Premierenveranstaltung angetreten, Vorrunden finden auch in den Verbänden Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg statt. „Wir wollen im Norden Beach Tennis auch mehr und mehr in die Vereine bringen“, erklärt Sarah Bolsmann. Die zweitbeste deutsche Spielerin ist im TNB Referentin für Trendsport und berichtet, dass im Süden Deutschlands erheblich mehr Vereine bereits einen Beach Tennis Platz gebaut haben.

Der einstige Trend Beach Tennis hat sich in den vergangenen Jahren zu einem festen Bestandteil im TNB-Turnierkalender entwickelt. Aus der Idee, eine Landesmeisterschaft anzubieten, wurde inzwischen ein riesiges Meisterschaftsevent, eine eigene kleine Turnierserie und eine Liga auf Verbandsebene.

Bei der Norddeutschen Beach Tennis Liga (NBTL) werden pro Begegnung ein Damen- und ein Herrendoppel sowie zwei Mixed ausgetragen.

Die Ergebnisse finden Sie hier

Einen Artikel über Beach Tennis in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung/Neue Presse Hannover finden Sie hier.

Mehr zum Beach Tennis gibt es hier.