Rollstuhltennis

Erfunden wurde das Rollstuhltennis 1976 von dem Amerikaner Brad Parks. Seit 1992 ist es paralympisch und seit 1998 schließlich offizieller Teil der International Tennis Federation (ITF)

Regeln und Material: Rollstuhltennis wird nach offiziellen ITF-Regeln gespielt. Die einzige Modifikation ist, dass der Ball zweimal aufspringen darf, wobei der erste Kontakt im regulären Feld sein muss. Benötigt wird ein Sportrollstuhl, der entgegen der herrschenden Vorurteile den Sandplatz nicht im Geringsten beschädigt.

Vermittlungswege: verbal/akustisch – visuell/optisch – taktil/kinästhetisch.

Trainingsimpuls Koordination: Das permanente Fahren mit dem Schläger in der Hand, eine hohe Mobilität und rasante Beschleunigung sind wesentlich für das Rollstuhltennis. Fahrt- und Koordinationstraining muss daher zu jeder Einheit gehören.

  • Der Sportler startet an einem Hütchen, ca. einen Meter hinter der Grundlinie
  • Von der anderen Seite bringt der Trainer Bälle ins Spiel und ruft jeweils deutlich, wie oft der Ball aufspringen darf, bis der Spieler ihn erreicht haben soll.
  • Viermal wiederholen, immer zurück zum Hütchen, nie gänzlich zum Stehen kommen.

Trainingsimpuls Grundschläge: Treffpunkt und Bewegungsrichtung in der Hauptaktion der Grundschläge sind aus dem Rollstuhl heraus nahezu identisch. Ein signifikanter Unterschied ist die Arbeit der unteren Extremitäten und des Rumpfes, die entsprechend durch Rotation des Sportrollstuhls vollzogen wird. Jede gängige Übung kann für Rollstuhltennis adaptiert werden.

 

  • Der Trainer bringt mit einem Aufschlag von der T-Linie den Ball cross ins Spiel
  • Der Rollstuhlfahrer startet einen Meter hinter der Grundlinie. Sobald der Ball angeworfen wird, macht er die ersten Schübe ins Feld und orientiert sich zur Vor- bzw Rückhand
  • Mit dem Schlag rotiert er Richtung Grundlinie, sodass sich ein Ballwechsel entwickeln kann. 

Ansprechpartner im TNB

Anthony Dittmar
Tel.: 05063 9087-26
E-Mail: anthony.dittmar@tnb-tennis.de

Die Informationen sind entnommen aus: Blindentennis-Informationspaket für Deutschland, Download unter www.tennis-fuer-alle.de